thumbnail Hallo,

Nach einem Zweikampf am Ostermontag mit Mittelfeldspieler Tomas Rincon hat sich der Verteidiger das Knie verdreht und wurde in ein Klinikum eingeliefert.

Hamburg. Schock für die Hanseaten im Abstiegskampf der Bundesliga. Einen Tag nach dem 1:1 in der heimischen Imtech-Arena gegen Bayer Leverkusen, muss der Hamburger SV eine weitere Verletzung kompensieren. Bei einem Trainingsunfall am Ostermontag hat sich Abwehrspieler Slobodan Rajkovic anscheinend schwer verletzt.

Verletzung nach Zweikampf

Im Abstiegskampf gehen dem Dino der Bundesliga die Alternativen aus. Bei einem Zweikampf am Vormittag mit Mittelfeldspieler Tomas Rincon verdrehte sich der serbische Nationalspieler Slobodan Rajkovic das Knie. Mit dem Verdacht auf einen Kreuzbandriss wurde der Verteidiger ins Universitätsklinikum Eppendorf eingeliefert.

„Es sieht nach einer Bänderverletzung aus“, sagte Thorsten Fink. „Hoffentlich ist es nicht das Kreuzband“, wird der Trainer in der Hamburger Morgenpost zitiert. Eine Kernspintomographie soll Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben.

Kräfte müssen gebündelt werden

Gegen die TSG Hoffenheim am Mittwochabend fällt der Verteidiger definitiv aus. Neben Rajkovic fehlen weiterhin der am Sprunggelenk verletzte Dennis Diekmeier, sowie der Gelbgesperrte Dennis Aogo. Jeffrey Bruma wird wahrscheinlich wieder die rechte Außenbahn besetzen und Marcell Jansen wird links benötigt.

Eure Meinung: Was sagt ihr zum Ausfall von Slobodan Rajkovic? 

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

 

Dazugehörig