thumbnail Hallo,

Was tun, wenn der Sturm die Seuche am Fußballschuh hat? Wie immer geht Otto Rehhagel unkonventionelle Wege und das könnte die Chance für Marco Djuricin sein.

Berlin. Nach dem Debakel von Hertha BSC am 28. Spieltag der 1. Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg (1:4) wird die Luft für Hertha immer dünner. Besonders die klägliche Chancenverwertung und der Totalausfall des Sturms - Adrian Ramos und Pierre Lasogga – dürfte dazu beitragen, dass sich Trainer Otto Rehhagel neue Wege überlegen muss. Dadurch, dass „König Otto“ für unkonventionelle Maßnahmen bekannt ist, könnte das die Chance für Youngster Marco Djuricin sein.

Hertha-Retter Marco Djuricin?

Zu Zweitligazeiten der Hertha war er schon der Held - Marco Djuricin, 19 Jahre jung. Doch nach dem Aufstieg glätteten sich die Wogen und es war ein Auf und Ab. Profis, Amateure, Profis, Amateure: Hat das Hin und Her jetzt durch die Torseuche ein Ende?

Ramos und Lasogga in der Krise

Beste Chancen ließ das Sturm-Duo gegen die Wölfe von Felix Magath liegen. Ramos wurde zum Flop des Spiels und Lasoggas Einzelkritik lief auch nicht wesentlich besser. Die Leistungen und die mangelhafte Torausbeute trotz bester Möglichkeiten ist jedenfalls zu wenig, um den Klassenerhalt zu stemmen.

Goalgetter in der Regionalliga - Marco Djuricin

Sieben Spiele – sechs Tore. Mit dieser Visitenkarte spielte sich Marco Djuricin in der Regionalliga bei den Hertha-Amateuren in den Fokus von Coach Rehhagel. Tore, die er und seine Bundesligatruppe dringend im Abstiegskampf benötigen. Steht der Youngster schon gegen Gladbach im Kader und schießt er Herthas Sturm aus der Krise? Dass er es drauf hat, konnte er bereits in der 2. Bundesliga beweisen.

Eure Meinung: Ist Marco Djuricin eine Alternative im Sturm der Berliner?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

 

Dazugehörig