thumbnail Hallo,

Er gilt als herausragendes Torwarttalent und ist die unumstrittene Nummer eins bei Borussia. Nun spricht der 19-Jährige über Niederlagen, Fehler und Emotionen.

Mönchengladbach. Vor dem Spiel bei Hannover 96 ist die Ausgangslage für Borussia Mönchengladbach eigentlich komfortabel, hat man doch weiterhin elf Punkte Vorsprung auf Platz fünf. Torhüter Marc-Andre ter Stegen will sich aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen.

„Wollen unsere drei Punkte haben“

Im Gespräch mit dem Express erklärte der Keeper, dass die Borussia mit dem Vorsatz nach Hannover fährt, zu gewinnen: „Wir wissen, was sie können. Aber wir wollen unsere drei Punkte haben“, sagte der Gladabacher.

Emotionen müssen raus

Nach der ersten Heimniederlage der Gladbacher am vergangenen Wochenende gegen die TSG 1899 Hoffenheim marschierte ter Stegen stocksauer durch die Katakomben. Auf die durchaus nicht unbedingt einfallsreiche Frage, was da denn mit ihm los gewesen sei, antwortete der U21-Nationalspieler: „Das muss raus. Dass es neben Siegen auch Niederlagen gibt, ist doch klar. Wenn man sich aber nicht darüber aufregen darf, dann muss man die Sportart wechseln.“

Ter Stegen will aus Fehlern lernen

Zuletzt sah ter Stegen bei den Gegentreffern gegen Hoffenheim und in Leverkusen nicht restlos glücklich aus, doch der gebürtige Gladbacher geht damit gelassen um. „Ich versuche, aus diesen Dingen gestärkt hervorzugehen. Es ist einfach so, dass man auch mal einen Fehler macht. Dann gilt es, aufzustehen“, so ter Stegen.

Eure Meinung: Punktet Gladbach in Hannover?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig