thumbnail Hallo,

Die Verletzungssorgen bei Werder Bremen waren zuletzt groß. Jetzt sieht man an der Weser aber wieder ein wenig Licht am Ende des Tunnels.

Bremen. Werder Bremen muss in der Bundesliga aufpassen, dass der dringend benötigte Europapokalplatz nicht noch verspielt wird. Dies wird jedoch vor allem aus zwei Gründen keine leichte Aufgabe: Zum einen, pirschen sich der VFB Stuttgart und Hannover 96 immer mehr an die Bremer heran, zum anderen haben die Weser-Kicker derart große Verletzungssorgen, dass die Schaaf-Elf personell seit Wochen aus dem letzten Loch pfeift. Dennoch keimt jetzt wieder ein wenig Hoffnung auf, denn ein alter Bekannter meldet sich zurück.

Naldo macht Fortschritte

Die Rede ist von Innenverteidiger Naldo, der seit dem Winter-Trainingslager in der Türkei an einer Knieverletzung laboriert und nicht mehr für die Norddeutschen auflaufen konnte. Dies scheint sich jedoch in absehbarer Zeit zu ändern.

Zwar ist Naldo immer noch weit davon entfernt ins Spiel einzugreifen, dennoch macht er gute Fortschritte, wie jetzt auch Thomas Schaaf gegenüber der Syker Kreisszeitung bestätigt. So „könne es gut sein“, dass der Brasilianer „jetzt wieder einsteigt“, verriet Schaaf. Das bedeutet zunächst, dass der Abwehrspieler mit der Mannschaft trainiert und dann Schritt für Schritt an ein Comeback herangeführt werden soll.
 
Spiel gegen Augsburg kommt zu früh

In Bremen möchte man mit der Personalie Naldo möchte noch nichts überstürzen. Zu viel Angst hat man vor einem erneuten Rückschlag, wie es bei dem Brasilianer schon einmal der Fall war. „Wir müssen gucken, einfach gucken. Wenn die ersten Einheiten gut verlaufen, können wir sein Programm ab nächster Woche forcieren“, wird der Coach Schaaf weiter zitiert. Das Spiel gegen Augsburg kommt jedoch definitiv zu früh für den 29-Jährigen. Eine Woche später, gegen Mainz 05, könnte er jedoch erstmals seit einer gefühlten Ewigkeit wieder im Kader stehen, was der Bremer Abwehr sicherlich noch mehr Stabilität verleihen dürfte.

Auch Marin und Ekici erholen sich


Ebenfalls auf dem Weg der Besserung ist der Gesundheitszustand von Marko Marin, der sich gegen Hannover 96 eine Oberschenkelverletzung zugezogen hatte. Der quirlige Offensivspieler möchte unbedingt gegen Augsburg mit von der Partie sein und das am Dienstag begonnene Lauftraining intensivieren, um am Wochenende einsatzbereit zu sein.

Gleiches gilt für den zuletzt stärker gewordenen Mehmet Ekici, der die Woche ebenfalls leicht angeschlagen war, jedoch auch wieder mit der Mannschaft trainiert und somit auf einen Einsatz am Wochenende brennt.

Eure Meinung: Werders Naldo auf dem Weg zurück. Wie seht ihr seine Chance auf einen Stammplatz?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig