thumbnail Hallo,

Der ehemalige Münchener tritt nun gegen seinen früheren Verein nach, der ihm angeblich den Wechsel nach Spanien versagt hatte.

Leverkusen. Bei Bayer Leverkusen kommt Michael Ballack momentan kaum zum Einsatz, verletzte sich nun auch noch und fällt damit für das Champions-League-Spiel am Dienstag gegen den FC Barcelona aus. Jetzt meldete sich der ehemalige Nationalspieler zu Wort und beklagte sich, über seinen geplatzten Wechsel zum FC Barcelona, als er noch in Diensten des FC Bayern stand.

Begingen die Bayern Wortbruch?

Ballack wirft dem FC Bayern und insbesondere Uli Hoeneß vor, Wortbruch begangen zu haben. Der Mittelfeldspieler gab im Interview mit der spanischen Zeitung El Mundo Deportivo zu, dass die Bayern ein Angebot der Katalanen bereits akzeptiert hatten, den Wechsel nach der Europameisterschaft 2004 in Portugal jedoch platzen ließen.

Ballack: „Abmachung mit dem Verein“


Der 35-Jährige, dessen Vertrag am Saisonende bei Bayer ausläuft, trauert diesem Wechsel nun nach: „Ja, es ist eine Schande, dass ich meinen Wechsel 2004 nicht komplettieren konnte. Wir hatten eine Abmachung mit dem Verein und wir hatten die Genehmigung von Uli Hoeneß, aber letztendlich wurde der Wechsel im letzten Moment vereitelt“, sagte er im Interview. „Nach der EM 2004 erzählte mir Hoeneß, dass ich nicht transferierbar wäre und verhinderte meinen Wechsel. Natürlich war ich sauer und enttäuscht, denn Bayern hatte vorher sein OK zu meinem Abgang nach Barcelona gegeben“, so Ballack.

Momentan verletzt

Ballack wechselte zwei Jahre später zu Chelsea und äußerte sich enttäuscht über die verpasste Möglichkeit: „Manchmal stelle ich mir vor, wie es gewesen wäre, mit Messi, Xavi, Iniesta oder anderen Barca-Stars in einer Mannschaft zu spielen“, erklärte der 35-Jährige. Vor dem Champions-League-Aufeinandertreffen von Bayer Leverkusen gegen den FC Barcelona wurde Ballack aufgrund von muskulären Problemen aus dem Kader gestrichen.

Eure Meinung: Ballack und Barcelona - hätte das gepasst?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig