thumbnail Hallo,

Kein wirklicher Top-Einstand: Der Nationaltorhüter und Bayerns neue Nummer eins patzt beim Liga-total!-Cup gegen den HSV.

Mainz. Es war ihm anzusehen nach Abpfiff, dass dieser Abend alles andere als nach dem Geschmack von Manuel Neuer gelaufen war:  Etwas schmallippig und irgendwie schuldbewusst stand der Keeper des FC Bayern München nach Abpfiff vor den Mikrofonen und tat seine Enttäuschung nach der 1:2-Niederlage gegen den Hamburger SV kund: „Wir waren in einigen Situationen nicht aufmerksam und haben so unsere Gegentore bekommen“, beschrieb er gegenüber Goal.com die Probleme in der Hintermannschaft der Münchner.

„Hätte einen Meter woanders stehen müssen“

Um danach auch sich selbst nicht auszunehmen in seiner Fehleranalyse: „Natürlich wollten wir gewinnen und sind auch ganz gut angegangen, haben nur unsere ersten Torchancen nicht genutzt. Dann kommt natürlich das 1:0, wo ich falsch stehe, ich hätte einen Meter woanders stehen müssen, dann hätte ich den Ball locker runtergepflückt.“   

„Chancen nicht genutzt“

Leider war das noch nicht alles bezüglich der Pannenstatistik in der Münchner Abwehr an diesem Abend, wie er freimütig zugab: „Und dann passiert der zweite Fehler, der zum 2:0 führt, da passen wir nicht auf. Wir haben dann weitere Chancen nicht genutzt, so geht dann so ein Spiel flöten.“ Es war wohl auch wirklich weder sein Abend, noch der des gesamten Teams.

„Individuelle Fehler“

Wie repräsentativ der insgesamt eher blasse Bayern-Auftritt insbesondere in der Abwehr war, wollte Neuer nicht überbewerten: „Natürlich ist noch kein Bundesliga-Team in Topform, deshalb sind wir ja noch in der Vorbereitung, aber wir haben auch individuelle Fehler gemacht, und Son ist Bundesligastürmer, er nutzt diese Situationen. Aber wenn wir unsere Chancen nutzen, dann gewinnen wir dieses Spiel.“



Kroos` Tor zu spät

Das geschah nicht, bis Toni Kroos sich ein Herz fasste und abzog, beide Pfosten halfen dem Ball, den Weg ins Tor zu finden, doch da lief bereits die 57. Minute von nur 60 zu spielenden, zu spät für eine erfolgreiche Aufholjagd. Allerdings sollte diese Niederlage an den Ambitionen des Rekordmeisters wenig geändert haben, wie auch Neuer abschließend feststellte – auf die Frage, was denn von den Bayern in dieser Saison zu erwarten sei, lautete die Antwort knapp und deutlich: „Einiges“.  

Eure Meinung: Denkt Ihr, der Druck auf Neuer wird  jetzt ansteigen und weitere Fehler provozieren, oder wird sich der Ex-Schalker schnell stabilisieren? 

Dazugehörig