thumbnail Hallo,

Ein Glücksbringer, den Frankreichs Nationaltrainer vor der schlimmen WM 2010 bekommen hat, ist das Thema der neuesten Ausgabe von Start Believing.

Paris . Egal, was man für ein harter Kerl ist: Man ist nie stark genug, um ohne seine Mutter in den Kampf zu ziehen. Raymond Domenech war ein gefürchteter Grätscher als Spieler und wurde später zu Frankreichs Nationaltrainer. Er konnte sich darauf verlassen, dass seine Mutter hinter ihm stand, als alles für ihn schief ging.

Germaine Domenech wollte alles dafür tun, dass ihr Sohn bei der WM 2010 Erfolg hat. Besonders nach der enttäuschenden EM 2008, als ihr Sohn nach dem frühen Aus die Nation damit überraschte, indem er seiner entsetzten Freundin Estelle Denis live im Fernsehen einen Heiratsantrag machte. Also bastelte sie ihm einen Glücksbringer.

Als Raymond seine Koffer für die Reise nach Südafrika packte, überreichte die Rentnerin ihm eine selbstgestrickte schwarze Puppe, die das französische Nationaltrikot trug. Germaine sagte der Zeitung Midi Libre in einem Interview: "Das ist keine große Sache. Aber bei dieser WM dachte ich, dass sie es packen können. Raymond hat eine gute Mannschaft: Anelka, Ribery, Malouda, Cisse... ."

Aber der Glücksbringer brachte kein Glück: Frankreich kam beschämt wieder nach Hause, nachdem die Mannschaft in der Gruppenphase sieglos geblieben und damit ausgeschieden war. Vorher gab es noch große Streitigkeiten innerhalb der Mannschaft. Und am schlimmsten machte es Anelka, der nach einem Zwischenfall mit Domenech vom Verband früher nach Hause geschickt wurde.

Madame Domenech ist damit nun wirklich keine Wahrsagerin, aber immerhin erklärte sie gegenüber dem Radiosender RTL kurz nach der WM, dass sie gerne Anelka treffen würde. Der hatte ihren Sohn in der Halbzeitpause des Spiels gegen Mexiko heftig beleidigt und war deshalb rausgeflogen. Sie wolle ihm "die Sichtweise einer Mutter" näher bringen, erklärte sie.

Beteilige Dich an den Diskussionen zu unglaublichen Geschichten via #startbelieving oder klicke für mehr Informationen über PUMA auf folgenden Link:  http://www.puma.com/footballclub

Dazugehörig