thumbnail Hallo,

Wie Arsenals Olivier Giroud Stärke aus der Geburt seiner Tochter zieht, ist das Thema der neuesten Ausgabe von Start Believing.

Für einen Großteil der Saison 2013/14 schickten die Fans des FC Arsenal ein kurzes Stoßgebet gen Himmel, sobald Stürmer Olivier Giroud nach einem Zweikampf am Boden liegen blieb. Die Gunners sind im Angriff spärlich besetzt und ein langfristiger Ausfall des Franzosen wäre kaum zu kompensieren.

"Das ist eine simple Sache und es hilft mir"

Dabei können die Fans des Traditionsvereins aus Nord-London dieses Thema entspannt angehen. Jedenfalls wenn es nach Giroud selbst geht. Er behauptet in Interviews, dass seit der Geburt seiner Tochter Jade ein Schutzengel über ihn wache: "Dass sie auf der Welt ist, verleiht mir Stärke und Selbstvertrauen, wenn ich auf den Platz gehe." Giroud hat außerdem die Marotte auf Holz zu klopfen, wenn es um seine Torausbeute für das Wenger-Team geht: "Das ist eine simple Sache und es hilft mir."

Darüber hinaus hat der Franzose eine Erklärung dafür parat, dass es bei ihm mittlerweile deutlich besser läuft, als noch in der Saison 2012/13 direkt nach seinem Wechsel von Montpellier in die Premier League. Er mache das durch, was schon "Dutzende Stürmer erlebt haben, die sich erst an ihre neuen Klubs gewöhnen mussten, ehe sie ihren Durchbruch hatten. Wenn ich nun höre, wie die Arsenal-Fans meinen Namen zur Melodie von 'Hey Jude' singen, dann weiß ich, dass sie mich stärker respektieren. Ich habe mehr Vertrauen und sie haben das auch."

Beteilige Dich an den Diskussionen zu unglaublichen Geschichten via #startbelieving oder klicke für mehr Informationen über PUMA auf folgenden Link: https://www.puma.com/footballclub

Dazugehörig