thumbnail Hallo,

Während Gigi Buffon noch lebhafte Erinnerungen an die WM 1990 hat, ist Giorgio Chiellini stolz auf die vielen Topverteidiger, die Italien hervorgebracht hat.

EXKLUSIV

Giorgio Chiellini schwärmt in höchsten Tönen von den ehemaligen italienischen Nationalspielern Paolo Maldini und Franco Baresi.

"Als ich noch klein war, hießen meine Idole auf jeden Fall Maldini und Baresi. Ich glaube, die Verteidiger waren schon immer ein wesentlicher Faktor in unserem Spiel. Wir haben eine andere Mentalität", so der Abwehrspieler von Juventus Turin. Er ergänzte: "Meiner Meinung nach sollten wir stolz auf die Robustheit unserer Verteidiger sein und sie nicht als etwas Negatives ansehen."

Unterdessen verehrt Chiellinis Mannschaftskamerad Gianluigi Buffon vor allem Paolo Rossi, Gianluca Vialli und Salvatore Schillaci: "Also, die Helden meiner Jugend waren Rossi wegen seiner Leistungen 1982 und Vialli wegen seiner Vorstellungen bei der Weltmeisterschaft 1986. Und natürlich Schillaci, der 1990 das ganze Land träumen ließ. Ab 1994 waren es dann keine Helden mehr, sondern Persönlichkeiten und Athleten, denen ich nacheifern wollte und von denen ich die Geheimnisse lernen wollte, um mich selbst zu verbessern."

Die Endrunde im eigenen Land hat beim mehrfachen Welttorhüter des Jahres indes bleibenden Eindruck hinterlassen: "Meine Erinnerungen an Italia '90 sind wunderschön. Es war die erste WM, die ich so richtig mitbekam. Als die Spiele liefen, da wirkte Italien wie eingefroren. Niemand war auf den Straßen und man konnte Stecknadeln fallen hören."

Für mehr Informationen zum italienischen Trikot klickt bitte hier: http://bit.ly/1foKHef


Dazugehörig