thumbnail Hallo,

Die Angst des legendären Argentiniers vor Salz und einige seltsame Entscheidungen bei der Wahl seiner Kleidung sind die Themen der neuesten Ausgabe von Start Believing.

Maradona ohne die nötige Würze

Diego Maradona behauptete als Spieler, dass er beim Fußball niemanden fürchtet, auch wenn einige Treter in Argentinien, Spanien und Italien auf ihn angesetzt waren und alles versuchten, ihn während seiner Zeit bei den Boca Juniors, Barcelona und Napoli mit allen Mitteln zu stoppen. Das, was er wirklich fürchtete, war komischerweise Salz. Er war der Ansicht, dass es Unglück bringen würde, wenn Salz verschüttet oder auf ihn geschüttet wird.

Seine Vorbehalte gegenüber dem Würzmittel waren erst nur wenig bekannt, aber als Napoli Mitte der Achtziger Jahre gegen Avellino ran musste, wurde die Phobie des kleinen Argentiniers in die Schlagzeilen gebracht. Avellinos Masseur entschied sich dazu, vor dem Spiel an Maradona heranzuschleichen und ihn mit einer Handvoll Salz zu bewerfen. Die als Witz gedachte Aktion hatte ernste Konsequenzen, denn der Masseur wurde von einigen neapolitanischen Schwergewichten weggebracht, die sich danach um ihn kümmerten. Maradona war völlig durcheinander, auch wenn der Zwischenfall dann heruntergespielt wurde. Vor der WM 2010 sprach Maradona die Phobie noch einmal an. Zu der Zeit war er der Nationaltrainer Argentiniers und sein Aberglaube wurde während des Turneires immer größer.


"Warum klappt das nicht?" | Maradonas Rituale bringen bei der WM 2010 gegen Deutschland keinen Erfolg

Bei jedem Spiel tauchte er erst in einem Trainingsanzug auf und zog dann zum Beginn der zweiten Hälfte seinen grauen Anzug an (eine Taktik, die er sich wahrscheinlich von seinem ehemaligen Trainer Carlos Bilardo abgeschaut hat). Mehrfach pro Halbzeit bekreuzigte er sich und beim Viertelfinale gegen Deutschland spielte er nervös mit einem Rosenkranz in seinen Händen. Aber auch göttlicher Beistand, Glücks-Anzüge oder der völlige Verzicht auf Salz brachten keinen Erfolg: Sein Team schied durch ein 0:4 gegen Deutschland aus - und Maradona war kurz darauf nicht mehr Nationaltrainer Argentiniens.

Rede mit über unglaubliche Geschichten, in denen es um das Daran-Glauben geht auf #startbelieving. Um PUMA- und evoPOWER-Produkte anzuschauen, gehe auf: http://shop-eu.puma.com/gw/category?cgid=53300

Dazugehörig