thumbnail Hallo,

Marco Reus: Den WM-Titel zu gewinnen, wird "sehr schwierig"

Marco Reus will sich mit der Nationalelf in Brasilien die WM-Krone aufsetzen. Er weiß jedoch, dass die Konkurrenz extrem stark sein wird.

EXKLUSIV
Von Kris Voakes

Marco Reus weiß um die Schwere der Aufgabe, die das DFB-Team bei der Weltmeisterschaft in Brasilien erwartet. Dennoch ist er optimistisch, dass die Reise für den dreifachen Titelträger am Zuckerhut weit gehen wird.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird der 24 Jahre alte Angreifer zum 23-köpfigen Kader von Joachim Löw für die Endrunde in Juni und Juli zählen. Zu den Chancen auf einen vierten Triumph Deutschland äußerte er sich zurückhaltend.

„Es ist eine Weltmeisterschaft, dort kämpfen die besten Mannschaften der Welt“, sagte Reus im Gespräch mit Goal. „Es wird sehr schwierig, viele Teams wollen gewinnen und natürlich auch wir. Ich denke, wir haben eine tolle Mannschaft, doch die Aufgabe bleibt hart. Wir müssen extrem fokussiert sein, besonders an den Spieltagen.“

Ziel ist der Einzug in das Endspiel

Reus sprach bei der Vorstellung des neuen PUMA evoPOWER Fußballschuhs und er ließ keinen Zweifel daran, dass für einen Erfolg bei der WM eine Menge Mosaiksteinchen zusammenpassen müssen: „Man weiß nie, was während eines Turniers passiert. Zum Beispiel Verletzungen. Aber wir sind selbstbewusst genug um zu sagen, dass wir den Titel gewinnen wollen. Wir hoffen auf den Einzug ins Finale und dann werden wir weitersehen.“

Der Offensivspieler von Borussia Dortmund hat in den vergangenen Jahren einen steilen Aufstieg hinter sich – genau wie die Deutsche Bundesliga. Reus hält die hiesige Eliteliga jedoch noch nicht für die stärkste Spielklasse der Welt.

Er erklärte: „Meiner Meinung nach hat sich die Bundesliga in den letzten Jahren stark verbessert. Viele Weltklassespieler kommen hierher und die Spiele, besonders die Topbegegnungen, werden weltweit übertragen. Das zeigt, wie sehr die Bundesliga aufgeholt hat. Für mich ist die Premier League aber immer noch ein Stück höher anzusiedeln. Die Bundesliga ist kurz dahinter und wenn wir das Level halten können, dann werden wir bald genauso stark sein.“

Click above to watch a full interview or for more information about the PUMA evoPOWER boot: https://www.puma.com/footballclub

Dazugehörig