thumbnail Hallo,

Elf Gestalten in schwarzen Kostümen haben in München für Verwunderung gesorgt. Die jüngsten mysteriösen Ereignisse rund um den Globus setzen sich also fort.

Eine Gruppe mysteriöser Gestalten hat beim Match zwischen Bayern München und Hertha BSC in der Allianz-Arena für jede Menge Verwunderung gesorgt.

Die elf Leute trugen allesamt schwarze Kostüme und saßen nebeneinander aufgereiht. Zu bestimmten Zeiten gestikulierten sie synchron, während die Bayern das Spiel auf dem Rasen mit 3:2 gewannen.

Men In Black | Die geheimnisvollen Figuren erregten Aufmerksamkeit

Besagte Gruppe saß nahe des Platzes, in der sechsten Reihe gegenüber den TV-Kameras. Auch ein Millionenpublikum an den Bildschirmen auf der ganzen Welt wurde Zeuge dieses merkwürdigen Szenarios.

Torsten Krause, der die Begegnung im Stadion verfolgt hatte, beschrieb es anschließend so: "Es war sehr komisch. Sie saßen eine ganze Zeit lang still nebeneinander. Dann griffen sie ihre Hände, standen gemeinsam auf und setzte sich anschließend wieder hin. Um mich herum wirkten alle verunsichert. Einige Leute haben gelacht, anderen schauten besorgt drein. Es war einfach sehr, sehr merkwürdig."

Bemerkenswert: Auf den Umhängen war jenes bizarre Symbol zu sehen, das in den vergangenen Tagen bei sensationellen Ereignissen rund um den Globus für Staunen gesorgt hatte.

Nicht von dieser Welt | Die Fans im Stadion rätselten

In der letzten Woche waren solche Zeichen an verschiedenen Orten zu sehen gewesen: Es begann am Sonntag mit einem Hologram am Zuckerhut von Rio de Janeiro. 24 Stunden später stampfte ein drei Meter großer Fußball das Symbol in den Rasen der frisch renovierten Londoner Hackney Marshes. Schließlich tauchte es auch an New Yorks Time Square, dem großen Touristenmagnet, auf einem riesigen Bildschirm auf.

Später wurden sie noch an der Copacabana gesichtet. Das Auftauchen in der Allianz Arena war indes das erste in einem echten Fußballstadion.

Dazugehörig