thumbnail Hallo,
Xherdan Shaqiri wird auch in der kommenden Saison beim FC Bayern kicken

FC Bayern: Xherdan Shaqiri beendet alle Wechselgerüchte

Xherdan Shaqiri wird auch in der kommenden Saison beim FC Bayern kicken

Getty

Der Schweizer hat angekündigt, auch in der kommenden Saison für den Rekordmeister zu spielen. Er hofft noch auf einen Einsatz im Pokalfinale und sprach über WM.

München. Bei einer Fan-Veranstaltung hat Xherdan Shaqiri die Wechselgerüchte um seine Person beendet und betont, auch in der kommenden Saison beim FC Bayern München zu spielen. Zunächst freut sich der Schweizer aber auf die WM und kündigte an, bis dahin topfit zu sein.

Ein Muskelfaserriss, bereits der zweite in dieser Saison, zwingt Shaqiri aktuell zum zuschauen, insgesamt erlebt der 22-Jährige eine durchwachsene Saison. Schon in der Hinrunde setzte ihn ein Muskelbündelriss außer Gefecht, so dass er nur auf 17 Bundesliga-Einsätze (zehn in der Startelf) kommt.

Aufgrund der zusätzlich großen Konkurrenz im Mittelfeld der Münchner wurden deshalb zuletzt vermehrt Spekulationen um einen Wechsel laut, die Shaqiri jetzt auf einer Fan-Veranstaltung beendete. Auf die Frage eines Mädchens, wo er denn nächste Saison spielen würde, antwortete der Offensivmann: "Immer noch bei Bayern München."

Shaqiri über die WM: "Werde topfit sein"

Doch vor der kommenden Saison steht erst mal die WM im Sommer an, die Schweiz trifft auf Ecuador, Frankreich und Honduras. Shaqiri ist einer der Hoffnungsträger seines Teams und versprach nach der Veranstaltung im Blick: "Um die WM mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Bis zum ersten Spiel mit der Schweiz habe ich genug Zeit, um auf 100 Prozent zu gelangen. Ich werde topfit sein."

Aktuell sei er bei etwa 70 bis 80 Prozent seiner Fitness. "Aber es kommt, konditionell habe ich eh nichts verloren. Mein Ziel ist es, nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen und mich für das DFB-Pokal-Finale zu empfehlen", so Shaqiri weiter.

Bei der anschließenden Weltmeisterschaft traut er der Schweiz eine gute Rolle zu: "Wir haben eine gute, junge, hungrige Mannschaft. Ziel ist es, die Gruppe zu überstehen. Aber wir können für eine Überraschung sorgen. Ich bin sicher, dass wir eine sehr gute WM spielen werden."

Dazugehörig