thumbnail Hallo,

Der Berater des italienischen Nationaltorhüters ist davon überzeugt, dass sein Schützling noch 5 Jahre aktiv sein kann. Die Azzurri sieht er unter den fünf besten Teams der Welt.

Turin. Seinem Berater Silvano Martina zufolge hat Gianluigi Buffon, Torhüter beim italienischen Meister Juventus Turin und Kapitän der italienischen Nationalmannschaft, die Möglichkeit, noch weitere fünf Jahre aktiv zu sein.

Der 35-Jährige geriet während der Spiele seiner Italiener beim Confed-Cup in die Kritik. Bei der 0:2-Niederlage im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals von Juventus Turin gegen Bayern München wurde er von Franz Beckenbauer sogar als „Rentner“ bezeichnet.

Sein Berater Martina ist sich trotz aufkommender Kritik sicher, dass Buffon seine Karriere fortsetzt, bis er 40 ist. Er sieht ihn somit auch im Tor der italienischen Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland.
„Gigi kann ziemlich sicher ohne Probleme spielen bis er 40 ist. Er kann bis zur WM 2018 weitermachen. Gigi ist ein absoluter Champion und noch immer der stärkste Torhüter von allen“,so Buffons Berater bei Radio Sportiva.

Italien auf dem Weg zurück zu alter Stärke

„Das Elfmeterschießen gegen Spanien lief unglücklich, die Schüsse waren nicht zu halten. Über die Leistung eines Torhüters bei einem Elfmeterschießen kann nicht wirklich geurteilt werden.“ Martina hat auch das Gefühl, dass die italienische Nationalmannschaft nach dem dritten Platz beim Confed Cup  ihr höchstes Niveau erreichen wird.

Das Team wird bei der WM im nächsten Jahr zu den Favoriten zu zählen sein. Er fügt hinzu: „Der Confed Cup hat das Team gut auf das nächste Jahr vorbereitet. Der italienische Fußball ist zurück auf seinem besten Niveau, wir sind zurück unter den Top fünf in der Welt.“

EURE MEINUNG: Wird Buffon auch 2018 im Tor der Italiener stehen?

Dazugehörig