thumbnail Hallo,

Der Spieler des Abends zeigte sich beeindruckt von der Einstellung des Außenseiters. Die Zuschauer waren bei der Bekanntgabe des Man of the Match nicht zufrieden.

Rio de Janeiro. Spanien fertigte am zweiten Spieltag des Confederations Cups Außenseiter Tahiti mit 10:0 ab. Fernando Torres erzielte dabei vier Treffer und avancierte zum Matchwinner. Tahiti ließ sich nach dem Ende des Spiels eine besondere Geste einfallen.

Respekt an Tahiti

Nach dem Schlusspfiff meldete sich Fernando Torres zu Wort: "Tahiti verdient größten Respekt. Es gibt Mannschaften, die ihre Unterlegenheit durch übertriebene Härte auszugleichen versuchen, das haben sie nicht gemacht. Tahiti hat ein gutes Beispiel abgegeben", so der Spanier.

Tahitis Trainer Eddy Etaeta meinte: "Wir haben 10:0 verloren und werden wohl auch gegen Uruguay verlieren, aber wir haben die Herzen der Brasilianer gewonnen. Es sind doch auch die menschlichen Werte, auf die es ankommt."

Nach dem Spiel stellten sich die Spieler von Tahiti in einer Reihe auf, um den Spaniern zu ihrem Sieg zu gratulieren. Torhüter Roche wurde sogar von allen Fans gefeiert. Nach nur zwei Spielen hat Tahiti viele Fan-Herzen erobert.

EURE MEINUNG: Ist Tahiti der moralische Sieger des Confederations Cups?

Dazugehörig