thumbnail Hallo,

Anfang Januar steigt in Sindelfingen wieder der Mercedes-Benz JuniorCup. Viele namhafte Teams sind am Start!

Sindelfingen. Am 5. und 6. Januar 2014 ist Anpfiff für den traditionsreichen Mercedes-Benz JuniorCup. Die 24. Auflage des U19-Turniers lockt von Jahr zu Jahr nicht nur tausende Zuschauer, sondern auch die besten Nachwuchsteams aus aller Welt in den Sindelfinger Glaspalast. Mit Fluminense Rio de Janeiro, Manchester United, Fenerbahce Istanbul und dem Grasshopper Club Zürich sind auch in diesem Jahr wieder internationale Top-Mannschaften am Start. Zudem nehmen mit Schalke 04, Borussia Dortmund, SC Freiburg und dem VfB Stuttgart vier der besten deutschen Nachwuchsteams in Sindelfingen teil.

Die Favoritenrolle liegt dabei eindeutig bei den deutschen Teams: Von den letzten 13 Turnieren ging der Sieger zwölf Mal aus dem Nachwuchs der Bundesligavereine hervor. Die deutsche Dominanz findet nun womöglich Anfang Januar ein Ende. Das Team aus Rio de Janeiro tauscht seine heimische Trainingsstätte, das legendäre Maracana-Stadion, mit dem Sindelfinger Glaspalast. Die Südamerikaner reisen bereits am 2. Januar an, um sich auf die winterlichen Bedingungen in Deutschland einzustellen. Neben brasilianischem Ballzauber verspricht das Team auch erstklassigen Mannschaftsfußball. Die Nachwuchstalente vom Zuckerhut reisen mit mehreren internationalen Turniersiegen im Gepäck nach Sindelfingen und wollen diese Serie auch in Deutschland fortsetzen.

"Ein wunderbarer Start in das WM-Jahr"

Dr. Jens Thiemer, Leiter Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars, freut sich über die hochkarätige Besetzung im Glaspalast: „Der Mercedes-Benz JuniorCup ist ein wunderbarer Start in das WM-Jahr und mittlerweile eine Institution im Jugendfußball. Ganz besonders begrüßen wir natürlich unsere internationalen Gäste und freuen uns auf spektakulären Nachwuchsfußball.“

Als Titelverteidiger geht Schalke 04 ins Rennen um den Sieg im Jahr 2014. Der SC Freiburg, Turniersieger aus dem Jahre 2011, brennt darauf, seinen Triumph zu wiederholen. Borussia Dortmund gehört immer zum engsten Favoritenkreis, und der VfB Stuttgart ist nicht nur die „Heimmannschaft“ des Turniers, sondern mit drei Siegen auch die erfolgreichste.

Mit dem mehrmaligen Champions League Sieger Manchester United nimmt wie im Vorjahr wieder ein absoluter Hochkaräter am Mercedes-Benz JuniorCup teil. Fenerbahce Istanbul ist langjähriger Stammgast im Glaspalast und kommt nach sechsjähriger Pause mit hohen Ambitionen nach Sindelfingen. Der Schweizer Rekordmeister und –pokalsieger Grasshopper Club Zürich wird hier zum ersten Mal um den Titel spielen. „Das ist eine ideale Standortbestimmung für den deutschen Nachwuchs“, sagt Oliver Bierhoff, der seit mittlerweile sechs Jahren Schirmherr des Turniers ist. „In den letzten Jahren konnten sich die deutschen Mannschaften hier immer gut behaupten, aber bei der 24. Auflage des Turniers ist die internationale Konkurrenz besonders groß.“ Eingebettet in den Mercedes-Benz JuniorCup ermitteln zudem die Auszubildenden der Daimler-Werke ihren Hallenfußball-Meister.

Özil als Losfee

Als ehemaliger JuniorCup-Spieler nahm Mesut Özil die Gruppenauslosung vor. Er hat tolle Erinnerungen an das Turnier in Sindelfingen und gehört in der kommenden WM-Vorbereitung zum aktuellen Stamm der deutschen Nationalmannschaft. Wie sechs andere aktuelle Nationalspieler auch: Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Manuel Neuer (Bayern München), Mario Gomez (AC Florenz),  Benedikt Höwedes (Schalke 04), Sami Khedira (Real Madrid) und Max Kruse (Borussia Mönchengladbach) haben alle in ihrer Jugend beim Mercedes-Benz JuniorCup gespielt.

Wer dieses hochklassige Juniorenturnier nicht vor Ort miterleben kann, hat die Möglichkeit, das Turnier von zuhause aus zu verfolgen: Der Free-TV-Sender Sport1 wird die Spiele am 5. und 6. Januar jeweils ab 12.00 Uhr live übertragen. Zudem werden zahlreiche Livestreams im Internet angeboten.

Mercedes-Benz JuniorCup:                                                                                              
Gruppe A: Fenerbahce Istanbul, Grasshopper Club Zürich, SC Freiburg, VfB Stuttgart      
Gruppe B: Fluminense Rio de Janeiro, Manchester United, Schalke 04, Borussia Dortmund

Turnier der Auszubildenden:                                                                                             
Gruppe A: Werk Sindelfingen, Werk Mannheim, Werk Gaggenau, Werk Wörth
Gruppe B: Werk Bremen, Team Zentrale, Evo-Bus Ulm, Werk Düsseldorf

Auch im Jahr 2014 gibt es ein attraktives Rahmenprogramm und günstige Teamtickets für Jugendmannschaften.

Tickets gibt es ab sofort an den Vorverkaufsstellen:
www.easyticket.de, INTERSPORT Breitmeyer

Dazugehörig