thumbnail Hallo,
"Kids ask Pros": "Wer ist der größte Spaßvogel der Nationalmannschaft?"

"Kids ask Pros": "Wer ist der größte Spaßvogel der Nationalmannschaft?"

Mercedes-Benz

Großer Auftritt für die Kleinen: 50 fußballbegeisterte Kinder nutzten die Chance, als Nachwuchsreporter deutsche Fußballnationalspieler zu interviewen.

München. Wenige Tage vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich am 6. September absolvierten Marco Reus, Max Kruse und René Adler ein öffentliches Training der besonderen Art: In der Münchner Mercedes-Benz-Niederlassung stellten sich die Profis den Fragen von 50 Kindern. Bei "Kids ask Pros" überraschten die Fußballexperten im Alter zwischen 6 und 14 Jahren mit Detailwissen und überraschenden Fragen.

Max Kruse auf dem Weg zum Team-Spaßvogel

Wollten Sie immer schon Fußballprofi werden? Wie oft trainiert ihr in der Woche? Haben Sie ein Ritual vor dem Spiel? Auf Fragen wie diese antworteten die DFB-Stars offen und routiniert. Unterhaltsamer wurde es da schon bei den persönlichen Fragen: "Herr Reus, was für ein Gel benutzen Sie, dass die Frisur auch nach dem Spiel so hält?", wollte ein interessierter Junge wissen. Dieser antwortete souverän: "Wichtig ist es zunächst einmal nach dem Spiel zu duschen, seine Haare zu föhnen, um anschließend ein ganz normales Gel zu benutzen." Ein Mädchen stellte die Frage: "Wer ist denn der größte Spaßvogel in der deutschen Nationalmannschaft?" Rene Adlers süffisante Antwort: "Max Kruse ist auf einem ganz guten Weg dorthin. Auf der USA-Reise haben wir viel mit und über ihn gelacht – Poldi zu toppen, ist jedoch schwer."

"Locker im Umgang"

Die drei Nationalspieler zeigten sich von der Veranstaltung sichtbar begeistert. "Es macht riesig Spaß, die Kids zu erleben", betonte Marco Reus, "sie sind sehr locker im Umgang." Auch Max Kruse freute sich: "Hier merkt man wieder, wie gut es ist, sich Zeit für den Nachwuchs nehmen. Das Lachen und die Freude dieser Kinder ist für mich zusätzlicher Ansporn."

"Wir zählen zu den Favoriten"

Auch die im nächsten Jahr anstehende WM in Brasilien war Thema der Kinderpressekonferenz. "Wie hoch seht ihr die Chance, im nächsten Jahr Weltmeister zu werden?", wollte ein kleiner Junge wissen. Rene Adler zögerte kurz, dann antwortete er treffsicher: "Bis zur WM ist noch viel Zeit und während eines solchen Turniers kann eine Menge passieren. Wir haben aber eine gute Mannschaft und zählen zu den Favoriten." Und Max Kruse ergänzt: „Wir haben eine sehr hohe Qualität und deshalb stehen die Chancen nicht schlecht.“

Die Premiere

Die "Kids ask Pros"-Veranstaltung mit dem Deutschen Fußball-Bund wurde in München zum ersten Mal durchgeführt. Die Partnerschaft zwischen Mercedes-Benz und dem DFB hat eine große Tradition. Bereits seit mehr als 40 Jahren unterstützt der Premiumhersteller den DFB. Das Unternehmen ist seit 1990 Generalsponsor. Der entsprechende Vertrag wurde 2011 vorzeitig bis 2018 verlängert.