thumbnail Hallo,
Travego Edition 1: Mainz 05 fährt jetzt meisterlich

Travego Edition 1: Mainz 05 fährt jetzt meisterlich

media.daimler

Umfangreiches Sicherheitspaket trifft luxuriöse Ausstattung: Der Travego Edition 1 mit Euro VI Motor wird neuer Mannschaftsbus der Rheinhessen.

Stuttgart/Mannheim. Emotional, familiär und fair – so lieben die Fußballfans ihren 1. FSV Mainz 05. Ein etablierter Klub der Bundesliga, wirtschaftlich solide, sozial engagiert, mit großer Kontinuität in der Vereinsführung und einer klaren sportlichen Philosophie - eine echte Erfolgsgeschichte im deutschen Profifußball. Am 4. April wurde ein neuer Mannschaftsbus an den Bundesligist, vertreten durch den Mobilitätsdienstleister des Klubs Bohr Omnibusse GmbH, übergeben. Oliver Schlamp, Vertrieb Mercedes-Benz Omnibusse Region West, überreichte den symbolischen Schlüssel des Fahrzeuges an Mirco Bohr, Geschäftsführer Bohr Omnibusse GmbH. Der Mercedes-Benz Omnibus vom Typ Travego Edition 1 ist damit der dritte Mannschaftsbus mit Stern, den der Reisebusunternehmer Bohr im Fuhrpark bereithält.

Von Spiel zu Spiel

Das Fahrzeugkonzept des Travego Edition 1 ist der taktischen Ausrichtung eines Bundesligaspiels sehr ähnlich: Wer mit technischer Überlegenheit auf den Platz kommt, ist klar im Vorteil. So überzeugt auch der Travego Edition 1 als neues Mannschaftsmitglied dank seiner technischen Überlegenheit. Sein umfassendes Sicherheitspaket und der sparsame BlueEfficiency-Power-Motor der Abgasstufe Euro VI wird den Mainzer Klub sicher und zuverlässig zu jedem wichtigen Spiel begleiten.

Fair Play

Fairness im Spiel steht immer auch für Sicherheit im Sport. Der Travego Edition 1 glänzt ebenfalls mit einem hohen Sicherheitsgedanken. Neben den serienmäßigen Assistenzsystemen wie das Elektronische Stabilitäts-Programm (ESP), das Elektronische Bremssystem EBS, der Dauerbremslimiter (DBL), der Bremsassistent (BA), und den Front Collision Guard (FCG) verwirklicht Mercedes-Benz mit dem Active Brake Assist der zweiten Generation ein weiteres Sicherheits-Highlight im Omnibus.

Löste ABA bisher ausschließlich bei einem drohenden Auffahrunfall auf ein vorausfahrendes Fahrzeug eine Notbremsung aus, so leitet der neue ABA 2 auch ein Bremsmanöver bei stehenden Hindernissen ein, beispielsweise bei einem überraschenden Stau auf der Autobahn.

Um das Sicherheitspaket abzurunden, wartet das Klub-Fahrzeug zusätzlich mit einem Spurassistenten (SPA) sowie einem Abstandsregeltempomaten (ART) auf. Eine Brandlöschanlage im Motorraum und die Überwachung des Gepäckraums mittels Rauchmelder gehören ebenso zu der umfangreichen Ausstattung wie der Regen- und Lichtsensor sowie die Videoüberwachung an Tür 2 und eine Rückfahrkamera.

Profianspruch im Innenraum

Die Ausgestaltung des Innenraumes ist voll auf die Bedürfnisse der Fußballprofis ausgerichtet. 30 Sitze in der Luxline Leder und Stoff-Ausführung verteilen sich auf das 13 Meter lange Fahrzeug. Im hinteren Bereich befinden sich vier elektrisch versenkbare Klubtische mit Vis-à-vis-Bestuhlung. Bis auf zwei Sitzplätze am Einstieg 2 verfügen die übrigen, in Fahrtrichtung angeordneten Sitze über Tisch-/Beinauflagen. Der Trainerarbeitsplatz vorne rechts ist zusätzlich mit einer Schreibauflage und einem versenkbarem Monitor ausgestattet. Jeder Fahrgast kann auf eine 230 V Steckdose unter dem Sitz zugreifen.



Neben einer Toilette bietet das Fahrzeug einen Küchenblock mit einem integrierten Kaffeevollautomaten an. Im hinteren Wagenteil haben zwei Trapezkühlschränke und ein Trapezstauschrank Platz gefunden. Eine Audio/Video-Anlage mit DVB-T Recorder und SAT-Anlage sowie drei über den Innenraum verteilten 19 Zoll (48 cm) LCD-Monitoren, wovon die zwei im Mittelgang angeordneten elektrisch klappbar sind, runden das Ausstattungspaket im Mannschaftsbus ab.

Antrieb meisterlich

Bereits heute erfüllt der sparsame BlueEfficiency-Power-Motor die ab 2014 gültige Abgasnorm Euro VI. Der stehend eingebaute Reihensechszylinder aus der neuen Baureihe OM 471 leistet aus 12,8 l Hubraum 350 kW (476 PS) bei 1800 U/min. Das hohe maximale Drehmoment beläuft sich auf 2300 Nm bei 1100 U/min. Genug Power also, um die Mainzer Fußballprofis schnell, sicher und wie die Verbrauchswerte beweisen, sehr wirtschaftlich von A nach B zu bringen.

Das mit dem Travego Edition 1 eingeführte Achtgang-Omnibusgetriebe Mercedes GO 250-8 PowerShift ist mit einem speziellen Kriechmodus ausgestattet, welcher feinfühliges Rangieren deutlich vereinfacht. Dies und die neuartige Schaltung mittels Lenkstockhebel entlasten den Fahrer bei seiner Arbeit.
 
Bohr: Reisen mit den Profis

Im Jahr 1986 wurde die Firma Bohr Reisen gegründet. Einst auf Linien-, Schüler- und Gelegenheitsverkehr beschränkt, deckt die heutige Bohr Omnibus GmbH alle Fahraufgaben mit dem Omnibus ab. Gerade die Reisesparte des Unternehmens ist in den letzten Jahren stark gewachsen.

Neben den pauschalen Omnibusreisen setzt Bohr verstärkt auf individuelle Reisen und VIP-Fahrten mit hochwertig ausgestatteten Omnibussen, für die er auch die luxuriösen Klubfahrzeuge der Bundesligisten einsetzt. Neben Mainz 05 fährt Bohr auch den Bundesligisten Eintracht Frankfurt und den Regionalligisten TuS Koblenz mit einem Mannschaftsbus von Mercedes-Benz.

Dazugehörig