thumbnail Hallo,

Wie schon im Jahr 2011 wurde Spielgestalter Mesut Özil zum DFB-Kicker des Jahres gekürt.

Berlin. Das Fan-Votum fiel eindeutig aus: Mesut Özil ist der Nationalspieler des Jahres 2012. Damit verteidigte der Mittelfeldspieler von Real Madrid seinen Titel vom Vorjahr. Bei der vom Fan Club Nationalmannschaft powered by Coca-Cola durchgeführten Wahl lag der Spielmacher mit 32,49 Prozent aller Stimmen deutlich vor Miroslav Klose mit 13,89 Prozent und Marco Reus mit 13,1 Prozent.

Spitzenwerte in verschiedenen Kategorien

Nicht von ungefähr steht Mesut Özil so hoch in der Gunst der Anhänger. Im vergangenen Jahr war er der beständigste Spieler in der DFB-Auswahl. In 13 von 14 Länderspielen stand der 24-Jährige auf dem Feld. Ein Spitzenwert, den er sich mit Thomas Müller und Miroslav Klose teilt. Allerdings sind die 1089 Spielminuten unerreicht. Genauso sind die sechs Treffer ein Bestwert für die Nationalmannschaft im vergangenen Jahr. Rechnet man die sechs Assists noch hinzu, ist Mesut Özil einsame Spitze.

Ausgezeichnet für die Wahl zum Nationalspieler des Jahres wird Mesut Özil vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan am 26. März in Nürnberg – dem ersten Heimspiel in diesem Jahr. Vorgenommen wird die Auszeichnung von zwei Mitgliedern des Fan Club Nationalmannschaft, die an der Wahl teilgenommen haben. Insgesamt wurden 19.505 Stimmen abgegeben. 17 Nationalspieler standen zur Wahl, nominiert waren die Spieler, die mindestens sieben Länderspiele in 2012 bestritten hatten.

Miroslav Klose erzielt Nationalmannschafts-Tor des Jahres

Zum schönsten Nationalmannschafts-Tor des Jahres kürten die Fans den Treffer von Miroslav Klose zum 1:0 im WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden am 16. Oktober 2012 in Berlin. 22,9 Prozent der Stimmen entfielen auf das Tor des Angreifers von Lazio Rom. Auf den nächsten Plätzen folgen Mario Gomez mit 16,61 Prozent für den Treffer zum 1:0 gegen die Niederlande am 13. Juni und Marco Reus mit 14,2 Prozent für sein Tor zum 4:1 gegen Griechenland am 22. Juni.

Miroslav Klose profitierte bei seinem Treffer von der Vorarbeit von Marco Reus. Der Torjäger traf nach acht Minuten zur frühen Führung gegen Schweden. Im 126. Länderspiel war es sein 66. Tor – und er ließ im gleichen Spiel noch das 67. folgen und rangiert damit nur noch einen Treffer hinter Rekordtorschütze Gerd Müller. Bei der Wahl zum Nationalmannschafts-Tor des Jahres wurden 8.610 Stimmen abgegeben.

Dazugehörig