thumbnail Hallo,

Mino Raiola: Liverpool Balotellis letzte Chance

Mario Balotellis Berater Mino Raiola schlägt harte Töne an. Für den Italiener sei es die letzte Chance bei einem großen Klub. Eine Benimm-Klausel dementierte er allerdings.

Liverpool. Der Wechsel von Mario Balotelli zum FC Liverpool ist nur noch Formsache, 22 Millionen Euro soll der Stürmer kosten. Wie Balotellis Berater Mino Raiola jetzt klarstellte, könnte die Rückkehr nach England die letzte Chance für den 24-Jährigen sein, der jetzt keine Ausreden mehr habe.

"Auf allerhöchstem Level, ja", antwortete Raiola gegenüber dem Corriere della Sera auf die Frage, ob es Balotellis letzte Chance sei: "Jetzt geht es um Alles oder Nichts. Mario ist 24 Jahre alt. Wenn es schief geht, hat er nicht mehr das Alibi seiner Jugend."

Der Italiener war über die Jahre immer wieder negativ aufgefallen, bei Manchester City wurde er zwischenzeitlich für elf Spiele gesperrt. Außerdem wurde immer wieder sein mangelnder Einsatz im Training bemängelt. Liverpool will ihm deshalb angeblich eine Benimm-Klausel in den Vertrag setzen, was Raiola aber dementierte: "Mario wird keinen anderen Vertrag erhalten als andere Liverpool-Spieler."

Darüber hinaus erhofft sich der weltweit bekannte Berater durch den Weggang aus Mailand einen positiven Effekt für seinen Schützling: "Ich wollte, dass er zu einem Team geht, in dem er ein wichtiger Bestandteil sein kann, ohne ein Leader sein zu müssen. Liverpool hat Steven Gerrard. Mario wird so geschützt und kann sein Bestes geben. Jetzt liegt es an ihm. Ein weiterer Flop wäre nicht ratsam."

Dazugehörig