thumbnail Hallo,

Rom, Liverpool oder Valencia? München! Bayerns Sportvorstand stellt klar, dass der Schweizer die Münchner nicht verlassen wird. Cuadrado wird dafür nicht kommen.

München. Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat den anhaltenden Wechselgerüchten um Xherdan Shaqiri einen Riegel vorgeschoben. Auch Juan Cuadrado sei deswegen kein Thema an der Isar.

"Xherdan ist ein wichtiger Spieler für die Zukunft", stellte Sammer gegenüber dem Kicker klar. "Es gibt überhaupt keine Gedankengänge, ihn abzugeben."

Mehr Einsätze nach Kroos-Abgang?

Der Schweizer, der bei der WM in Brasilien mit einem Hattrick gegen Honduras für Furore sorgte, hatte sich vor Beginn der WM in Brasilien unzufrieden mit seiner Reservistenrolle beim Rekordmeister gezeigt. Immer wieder war der 22-Jährige deshalb mit einem Wechsel in Verbindung gebracht worden, der AS Rom, Liverpool und Valencia galten als potentielle Abnehmer.

Sammer kann den Frust des Youngsters zwar verstehen, dennoch sei die Führungsriege der Bayern "zufrieden mit ihm". Mehr Einsatzzeiten winken Shaqiri auch dank des bevorstehenden Abgangs von Toni Kroos.

Ein Angebot an Kolumbiens WM-Star Juan Cuadrado – ebenfalls auf Shaqiris Position zuhause - habe es laut Sammer dagegen nie gegeben. Dem Flügelspieler vom AC Florenz wurde ein Interesse der Münchner nachgesagt.

Dazugehörig