thumbnail Hallo,

Ein Benefizspiel mit Beteiligung des Weltfußballers endete 9:6 für "Messi und seine Freunde". Die Einnahmen aus dem Duell gehen an wohltätige Einrichtungen.

Medellin. Der viermalige Weltfußballer Lionel Messi vom FC Barcelona hat mit seiner Elf "Messi und seine Freunde" ein Benefizspiel im kolumbianischen Medellin mit 9:6 gewonnen. Gegner vor 12.000 Zuschauern war eine Auswahl "Rest der Welt" unter Führung des Brasilianers Robinho.

Spiel startete mit Verspätung

Der argentinische Superstar Messi eröffnete den Torreigen für sein Team, in dem unter anderem auch der Ex-Münchner Martin Demichelis, Javier Mascherano und Pablo Aimar (alle Argentinien) mitwirkten. Betreut wurde die Messi-Mannschaft vom Brasilianer Zico.

Das Spiel begann mit zweistündiger Verspätung, nachdem Eltern mit ihren Kindern die Abfahrt des Busses mit den Star-Kickern zum Stadion verhindert hatten. Sie waren verstimmt darüber, dass Messi eine Autogrammstunde kurzfristig abgesagt hatte.

Die Einnahmen aus dem Spiel in Kolumbiens zweitgrößter Stadt gehen an die Kinder von Messis Stiftung.

Dazugehörig