Samstag, 10. Dezember 2016

Caption

Die Einladung zum Tee sorgte zuletzt für Wirbel. Jetzt gab der Stürmer zu, irgendwann mit Griezmann in einem Team spielen zu wollen.

Caption

Der 72-Jährige hatte kein Verständnis für das Verhalten eines Fans und wurde daraufhin handgreiflich. Der Übeltäter soll in den Kabinentrakt gespuckt haben.

Caption

Der Chilene geht mit der Kritik an seiner Person gelassen um und will sich auf seinen Job konzentrieren. Auch die Schwächephase seiner Mannschaft sei normal.

Caption

Der Routinier hat 2018 mit der WM noch ein großes Ziel vor Augen. Aber auch danach könnte er der Nationalmannschaft erhalten bleiben.

Caption

Es ist das Top-Spiel am 15. Spieltag der Premier League, doch wer hat die Nase vorne? Die Statistiken favorisieren ganz klar eine Mannschaft.

Caption

Trotz hoher Ausgaben hinkt United bisher deutlich den Ansprüchen hinterher, im Winter soll nochmals aufgerüstet werden. Schmeichel sieht im Franzosen die ideale Verstärkung.

Caption

Vorschusslorbeeren gab es viele, doch Top-Talent Gabigol absolvierte bisher nur 16 Einsatzminuten für Inter. Eine Ausleihe, um Spielpraxis zu sammeln, wird aber nicht angestrebt.

Caption

Der Ex-Boss der Löwen meldete sich nun zu Wort und ließ kein gutes Haar an seinem früheren Klub. Auch Investor Ismaik bekommt sein Fett weg.

Caption

Der ehemalige Wolfsburg-Coach hat die Mentalität der Spieler in Wolfsburg kritisiert. Den wechselwilligen Julian Draxler nimmt er derweil in Schutz.

Caption

Als Reaktion auf die Pläne der FIFA will der Katalane mehr als drei Auswechslungen in einem Spiel. Er fordert bis zu sechs! Dabei denkt er vor allem an die Belastung der Spieler.

Caption

Neben einem Hotelzimmer winkt dem Norweger für jeden Einsatz ein ordentlicher Bonus. Allerdings wurde zuletzt bereits über einen vorzeitigen Abschied spekuliert.

Caption

Der 29-Jährige fand nach dem Spiel ehrliche und faire Worte für seinen Gegenspieler, der mit Rot vom Platz musste. Und forderte eine kurze Sperre.

Caption

Nach dem Unentschieden gegen Real Madrid muss der BVB zum 1. FC Köln. Das Team von Thomas Tuchel muss eigentlich gewinnen, um oben dranzubleiben.

Caption

Tim Wiese schlägt wieder zu: Der Wrestler vertritt in seiner Kolumne eine äußerst kritische Meinung, wenn es um Klaus Allofs, Manager des VfL Wolfsburg; geht.

Caption

"The Special One" kam im Sommer begleitet von großen Erwartungen nach Manchester. Bislang konnte er im Old Trafford keine großen Erfolge feiern.

Caption

Der Dauerbrenner hat offenbar immer noch nicht genug vom Fußball und bleibt weiter aktiv. Außerdem verrät er, welchen Titel er unbedingt noch gewinnen will.