Mittwoch, 29. Juli 2015

Caption

Nachdem Mainz jüngst noch den Ex-Kölner Sereno nach einem Probetraining beim Aufsteiger weggeschnappt hatte, bediente sich Darmstadt nun bei den 05ern.

Caption

Chemnitz finalisiert die Kader-Pläne für die bereits laufende Saison: Defensiv-Allrounder Karlik verlässt den Drittligisten und wechselt in seine Heimat Slowakei.

Caption

Er schoss den Freistoß, der den HSV vor dem Abstieg bewahrte. Nun verriet er, wie er dem etatmäßigen Schützen den Ball wegschnappte und ob Vidal sich bei Bayern durchsetzen wird.

Caption

Er kam als Hoffnunsgträger und könnte sich nun nach nur einem Jahr wieder verabschieden. Betis ist an Werders Hajrovic interessiert, wie dessen Berater bestätigte.

Caption

Die Löwen haben am Freitag auf dem Betze alle wichtigen Spieler mit an Bord und wollen die Auftaktpleite gegen Sandhausen schnellstmöglich vergessen machen.

Caption

Der Vater des Bayrischen Neuzugangs wurde wegen Drogen- und Waffenbesitzes festgenommen, erlebte die Präsentation seines Sohnes deshalb im Gefängnis.

Caption

Die Kandidatur des Franzosen stößt nicht überall auf Gegenliebe. Nicht nur aus der Welt des Fußballs, sondern auch aus der Politik gibt es kritische Stimmen.

Caption

In Bremen lechzen sie nach Di Santos Abgang nach einem Torjäger. Youngster Ousman Manneh lässt hoffen, allerdings ist er längst noch kein gestandener Spieler.

Caption

Thomas Tuchel muss am Donnerstag, wenn es gegen den WAC um das internationale Geschäft geht, auf zwei Defensivspieler verzichten.

Caption

Der DFB-Boss sagt dem Franzosen seine Hilfe für dessen Kandidatur als FIFA-Präsident zu, hält sich in Bezug auf seine eigene Zukunft aber bedeckt.

Caption

Bei seinem Pflichtspiel-Debüt mit Borussia Dortmund steht für Coach Thomas Tuchel der Auftakt in der Qualifikation für die Europa League auf dem Programm.

Caption

Was passiert in diesem Sommer auf dem Transfermarkt? Wen verpflichtet der FC Bayern, wen Real Madrid? In unserem Ticker werdet Ihr auf dem Laufenden gehalten.

Caption

Trotz vorhandener Angebote entschied sich das Schalker Urgestein für einen Verbleib bei den Knappen. Er wird auch unter dem neuen Trainer weiterhin Kapitän bleiben.

Caption

Trotz zahlreicher Angebote entschied sich Benedikt Höwedes für einen Verbleib auf Schalke. Nun erklärt der Kapitän seine Beweggründe und wie Königsblau wieder oben mitspielen will.