thumbnail Hallo,

Iker Casillas: "Offenbar liegt Deutschland auf dem Weg nach Lissabon"

"La bestia negra" - der Spitzname von einst ist aus Sicht von Emiliano Butragueno nicht mehr angebracht. Zwar haben die Könglichen Respekt vor München, glauben aber an ihre Stärke.

Madrid. Torhüter Iker Casillas vom spanischen Rekordmeister Real Madrid hat mit Ironie auf den bereits dritten deutschen Gegner in Folge in der Champions League reagiert. "Offenbar liegt Deutschland auf dem Weg nach Lissabon", sagte der Welt- und Europameister mit Blick auf das Endspiel in Portugal: "Normalerweise liegen uns deutsche Mannschaften nicht so sehr. Aber zwei Runden haben wir ja schon überstanden."

Nach dem Bundesliga-Dritten Schalke 04 im Achtel- und dem Zweiten Borussia Dortmund im Viertelfinale bekommen es die Königlichen im Halbfinale der Königsklasse mit Bundesliga-Tabellenführer Bayern München zu tun.

Ancelotti: "Die Bayern sind Favorit"

Trainer Carlo Ancelotti hat großen Respekt vor dem deutschen Rekordmeister: "Die Bayern sind Favorit. Es ist ein schwieriger Gegner und wir wissen, dass wir unser Bestes geben müssen, um zu gewinnen." Doch kleinreden will der Italiener seine Mannschaft nicht: "Aber es ist auch nicht einfach, gegen Real Madrid zu spielen", so der Fußballlehrer, der betonte: "Wir brauchen zu Hause eine gute Atmosphäre und eine gute Einstellung von allen, vor allem von den Spielern. Wir denken, dass die ganze Welt an uns glaubt."

Real-Funktionär Emilio Butragueno glaubt dagegen an ein Duell auf Augenhöhe und sieht in Bayern München nicht mehr den Angstgegner von einst: "Die Bayern sind die Mannschaft, auf die wir am wenigsten Lust haben. Aber die Sache mit dem Angstgegner war vielleicht vor 15 Jahren so. Die letzten Spiele waren sehr ausgeglichen, da ging es um Nuancen. So wird es auch diesmal sein", urteilte der frühere Stürmer, der auf zwei gute Spiele hofft: "Das ist ein tolles Duell, das beste, das man sich vorstellen kann. Die Bayern haben eine Super-Mannschaft. Dass wir zuerst zu Hause spielen, ist ein kleiner Vorteil für die Bayern. Aber ich glaube an unsere Spieler."

Die Königlichen trafen zuletzt in der Saison 2011/2012 im Halbfinale der Champions League auf den deutschen Rekordmeister, der das Duell knapp im Elfmeterschießen für sich entschied.

Dazugehörig