thumbnail Hallo,

Umfrage: Bayern droht eine UEFA-Verfahren - Übertreibt der Verband?

Das Erreichen des Viertelfinales in der Champions League könnte für Bayern München noch einen bitteren Nachgeschmack bekommen. Was meint Ihr zum angekündigten UEFA-Verfahren?

München. Es hätte für Bayern München alles ganz einfach sein können. Ein Sieg gegen Arsenal und das Viertelfinale der Champions League ist gebucht. Doch erstens wurde es "nur" ein Remis (1:1) und zweitens droht nun auch noch Ärger mit dem europäischen Fußballverband UEFA.

Grund des von der UEFA eingeleiteten Disziplinarverfahrens sind zwei Plakate auf der Tribüne der Bayern. Während der Partie hatten Zuschauer ein Plakat mit der Aufschrift "Say no to racism, yes to Kosovo" hochgehalten. Damit protestierten sie gegen die Nichtbeachtung des de facto-Regimes Kosovo.

Politisches und Homophobes

Vereinsmannschaften aus der ehemalige jugoslawischen Teil-Republik dürfen nicht an UEFA-Wettbewerben teilnehmen. Zudem war in der Allianz Arena während der Partie ein Transparent zu sehen, auf dem stand: "Gay Gunners". Die Bilder waren auch im Internet zu sehen.

Sind die Schritte der UEFA nachvollziehbar? Was sagt Ihr dazu? Verratet es uns in unserer Umfrage des Tages!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Bayern droht eine UEFA-Verfahren - Übertreibt der Verband?

Dazugehörig