thumbnail Hallo,

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach spricht auf einer Versammlung über die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der DFL und dem DFB.

Berlin. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat zu Beginn der Generalversammlung des Ligaverbandes in Berlin die Erfolge der Deutschen Fußball Liga (DFL) gewürdigt und die gute Kooperation betont. "Die Gemeinsamkeit ist da, man möchte immer einen Konsens", sagte Niersbach und sprach von einer "Solidargemeinschaft". Dass es Kontroversen zwischen den Verbänden gebe, sei normal und komme "in den besten Familien vor".

Früheres "Bauchgrimmen" ist vorüber

DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig hatte im Juni mit seiner Kritik an der DFB-Führungsstruktur und seiner Forderung nach einem Mitspracherecht bei der Auswahl des DFB-Sportdirektors für Irritationen zwischen DFB und DFL gesorgt.

Bist Du ein echter Bundesliga-Experte? Dann mach jetzt beim Hyundai-Bundesliga-Tippspiel mit!

Wie Niersbach sich erinnerte, sei die Gründung der DFL vor 13 Jahren von "Bauchgrimmen" begleitet gewesen. Viele Fans hatten befürchtet, dass sich der deutsche Profi-Fußball von seiner Basis verabschieden würde. "Das ist nicht passiert", stellte der DFB-Boss fest: "Uns geht es im deutschen Fußball ausgesprochen gut. Aber jede Form des Zurücklehnens wäre fatal."

DFL erntet Lob vom DOSB-Präsidenten

Auch Präsident Thomas Bach vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) würdigte die Leistungen der Fußball-Liga. Vor allem die internationale Entwicklung sei "frappierend". Wenn man vor fünf, sechs Jahren in Asien den Fernseher angestellt habe, sei man der Primera Division oder der Premier League begegnet. "Das hat sich gewandelt", sagte Bach. Jetzt sei die Bundesliga im Blickpunkt. Der deutsche Fußball sei "ein Weltereignis". "Erfolg macht - außer in Berlin - bekanntlich ja sexy", sagte der IOC-Vize-Präsident. "Die DFL ist in diesem Sinne sexy, aber was sie besonders sympathisch macht, ist, dass sie erkannt hat, dass der Erfolg auch eine soziale Verantwortung hat", sagte Bach und sprach die vielen Tausend Jobs an, die in den letzten Jahren im Fußball enstanden seien.

EURE MEINUNG: Was könnten die DFL und der DFB noch an ihrer Zusammenarbeit verbessern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig