thumbnail Hallo,

Die FIFA hat einen Bericht zur Transferbilanz 2012 veröffentlicht. Die deutschen Vereine geben demnach mehr Geld für Spieler aus dem Ausland aus, als sie einnehmen.

Zürich. Der deutsche Profi-Fußball ist 2012 bei grenzüberschreitenden Transfers der weltweit fünftgrößte Nettozahler gewesen. Das geht aus dem vom Weltverband FIFA vorgelegten Bilanzwerk "Global Transfer Market" für insgesamt 11.552 Vereinwechsel zwischen Klubs aus zwei Nationen im vergangenen Kalenderjahr hervor.

Deutschland macht Miese

Ohne innerdeutsche Spielerwechsel ergab sich demnach für Deutschland durch Ausgaben für Transferentschädigungen in Höhe von umgerechnet 137,356 Millionen Euro bei Einnahmen von lediglich 105,087 Millionen Euro ein Negativsaldo von 32,269 Millionen Euro. Ein größeres Minus verzeichneten nur England (237,55 Millionen Euro), Russland (193,67), die Türkei (59,0) und China (37,07). Größter Nettoempfänger war hingegen Brasilien, wo die Klubs insgesamt einen Transferüberschuss von 91,54 Millionen Euro erzielten.

Das Volumen für Tranferentschädigungen belief sich im Vorjahr global auf 1,91 Milliarden Euro. Die gegenüber 2011 um 219,39 Millionen Euro oder gut zehn Prozent gesunkene Gesamtsumme resultierte alleine aus 14 Prozent aller Spielerwechsel über Ländergrenzen (1617). Das Gros von 70 Prozent der an Vereine in Drittländer transferierten Spieler war vertragslos und somit ablösefrei, bei weiteren 16 Prozent der Transfers flossen ebenfalls keine Transferentschädigungen. Für 6387 Zugänge und 6543 Abgänge zirkulierten 82 Prozent der Gesamtablösesumme innerhalb Europas. Die Durchschnittsablöse betrug 1,21 Millionen Euro und damit 170.000 Euro weniger als im vorherigen Jahr.

Die meisten Wechsel in ein anderes Land vollzogen Brasilianer (1463). Das zweitgrößte "Nomaden-Volk" stellten argentinische Spieler (782) vor britischen Kickern (507). Die Gruppe deutscher Spieler ist nicht unter den 15 Nationen mit den meisten Wechseln von Spielern zu einem ausländischen Klub aufgeführt.

EURE MEINUNG: Haltet ihr die Summen, die im Fußball gezahlt werden, für übertrieben oder normales Geschäft? 

Dazugehörig