thumbnail Hallo,

Die Fuballwelt trauert um zwei deutsche Weltmeister. Ottmar Walter und Heinz Flohe verstarben am Wochenende. Auch Joseph Blatter nimmt Abschied von den Legenden.

Köln. Am Sonntag trauerte der deutsche Fußball um zwei Weltmeister. Ottmar Walter, Bruder von Fritz Walter und Legende des 1. FC Kaiserlautern, sowie Heinz Flohe verstarben am Wochenende.

Auch FIFA-Präsident Joseph S. Blatter trauert um die verstorbenen deutschen Fußball-Weltmeister "Mit großer Trauer habe ich vom Tode Ottmar Walters erfahren. Er hat mit dem Gewinn der WM 1954 Geschichte geschrieben und die Entwicklung des deutschen Fußballs entscheidend mitgeprägt", sagte Blatter über den mit 89 Jahren am Sonntag in Kaiserlautern verstorbenen Walter.

Blatter trauert auch um Flohe

Bereits am Samstag war der Ex-Kölner Flohe in seiner Heimatstadt Euskirchen verstorben. "Er war ein wunderbarer Fußballer und Mensch, an den man sich nicht nur wegen des Gewinns der WM 1974 noch lange erinnern wird", teilte Blatter am Sonntag am Rande des Confed-Cups in Brasilien mit.

Walter Weltmeister 1954

Ottmar Walter wurde 1954 zusammen mit seinem Bruder in dem legendären Spiel von Bern Weltmeister und verstarb nun im Alter von 89 Jahren in einem Pflegeheim in Kaiserslautern. Er zählt zu einer der größten Legenden des 1. FC Kaiserslautern und stand sein Leben lang für Bescheidenheit und Bodenständigkeit.

Auch Heinz Flohe wurde mit einer deutschen Fußballnationalmannschaft Weltmeister. Er holte 1974 im eigenen Land den Pokal. Die Legende des 1. FC Köln lag die vergangenen drei Jahre im Wachkoma und verstarb am Samstag. Der deutsche Fußball trauert um zwei Legenden.

Dazugehörig