thumbnail Hallo,

Karl-Heinz Rummenigge und Bastian Schweinsteiger waren nach dem Pokalsieg überglücklich und lobten Jupp Heynckes über alle Maßen.

Berlin. Das Historische haben die Bayern geschafft. Mit dem 3:2-Sieg im DFB-Pokalfinale gegen Stuttgart ist das Triple perfekt und sie haben etwas geschafft, was "nicht mal die große Mannschaft der 70er gepackt hat", wie Karl-Heinz Rummenigge nach der Partie in der ARD frohlockte.

"Es ist etwas Historisches geschehen"

Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München sagte weiter: "Man kann der Mannschaft und dem Trainer nur ein Kompliment machen. Wir sind überglücklich, dass wir es geschafft. Es ist etwas Historisches geschehen."

Auch Bastian Schweinsteiger war einfach nur erleichtert. Die war dem Mittelfeldmann am Sky-Mikrofon anzusehen: "Es hat sich alles rentiert. Es hat alles funktioniert in der Saison. Es hat sich alles gelohnt, alles was wir gemacht haben. Wir sind nicht nur erleichtert, wir sind stolz."

"Jupp geht als Freund"

Auf die Frage, was er denn an Jupp Heynckes am meisten vermissen werde, antwortet er mit einem breiten Grinsen im Gesicht: "Er macht sonntags zur Regeneration immer Stabilitätsübungen, die werde ich vermissen. Die sind spektakulär." Rummenigge sagte über den Bayern-Trainer: "Jupp ist ein wunderbarer Mensch. Er hat einen großartigen Job gemacht. Das, was er uns beschert hat, kann man gar nicht mit Gold aufwiegen. Er geht als Freund."

Dazugehörig