thumbnail Hallo,

Die Länderspielsaison ist für die Fußballfrauen des DFB beendet. Am Donnerstag endete auch die internationale Karriere von Martina Müller.

Halle/Saale. Die deutschen Fußballfrauen von Silvia Neid spielten im letzten Länderspiel 2012 gegen Frankreich 1:1. Um 17.09 Uhr endete mit Abpfiff nicht nur das Länderspieljahr, sondern auch die Karriere von Martina Müller.

„Wenn man eine Martina auf der Bank hat, weiß man was man hat“

Nach der Heim-WM wollte sie, doch es ging nicht. Mit einem Viertelfinale-Aus von der internationalen Fußballbühne abtreten? Das war nicht möglich. Nach dem Titel beim Algarve-Cup stand die Mannschaft mitten in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2013 in Schweden, also auch nicht ganz günstig. Und mit über hundert Spiel abtreten ist ja auch etwas ganz besonderes. Also spielte Martina Müller bis zum 29.11.2012, 17.09 Uhr weiter.

„Besser eine Jokerrolle, als gar keine Rolle“

Nach der erfolgreichen und tadellosen Qualifikation mit neun Siegen aus zehn Spielen bei lediglich einem Remis und einer Torbilanz von sage und schreibe 64:3 war der richtige Zeitpunkt gekommen, um Adieu zu sagen. Silvia Neid lobte die zweimalige Welt- und Europameisterin vor dem Spiel noch ein letztes Mal: „Wenn man eine Martina auf der Bank hat, weiß man was man hat. Sie hat viele wichtige Tore gemacht und ich werde sie spielerisch, aber auch menschlich vermissen.“ Dass sie diese wichtigen Treffer meist als Einwechselspielerin gemacht hat, stört die inzwischen 32-Jährige nicht mehr, „denn eine Jokerrolle in der Nationalmannschaft ist besser als gar keine Rolle.“

„Spagat zwischen Beruf, Nationalelf und Verein immer schwieriger“

Ihren Rücktritt begründete die Stürmerin ganz logisch: „Der Spagat zwischen Beruf, Nationalmannschaft und Verein ist zuletzt immer schwieriger geworden. Durch die kürzeren Regenerationszeiten merke ich, dass mein Körper das eine oder andere mal sagt: bis hierhin und nicht weiter.“ Mit ihrem Verein, dem VfL Wolfsburg, will sie aber noch das eine oder andere Ziel erreichen, da es „im Moment sehr gut läuft.“

Am Donnerstag wurde sie natürlich auch wieder eingewechselt. In der 72. Minute lief sie unter dem Beifall der Fans zu ihrem letzten Länderspiel auf.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von Frauenfußball?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig