thumbnail Hallo,

Der Red-Bull-Sportdirektor glaubt an einen dauerhaften Erfolg mit dem österreichischen Top-Klub aus Salzburg und dem deutschen Viertligisten aus Leipzig.

Berlin. Der frühere Bundesligatrainer Ralf Rangnick glaubt an eine erfolgreiche Zeit bei seinem Arbeitgeber Red Bull. Momentan befinden sich die Salzburger auf dem ersten Tabellenplatz in der tipp3-Bundesliga. Die Leipziger rangieren ebenfalls ganz oben - in der Regionalliga Nordost.

Dauerhafter Erfolg als Ziel

Wir werden die Vereine in Salzburg und Leipzig so aufstellen, dass wir dauerhaft Erfolg haben können - im Sinn der Marke Red Bull, sagte Rangnick, der als Sportdirektor der beiden Vereine fungiert, im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Rangnick verteidigt Mateschitz

Auch verteidigte Rangnick das Engagement des milliardenschweren Red-Bull-Anteilseigners Dietrich Mateschitz. Es gebe genügend Beispiele, dass Tradition plus Geld nicht automatisch für Erfolg und volle Kassen stehe.

Entscheidend sei, ob nachhaltig gearbeitet werde und eine Philosophie vorhanden sei. Dieses Kriterium gilt genauso für Mäzene oder Investoren, die ihr Geld in neue Fußballprojekte stecken.

EURE MEINUNG:  Glaubt Ihr an einen dauerhaften Erfolg der beiden Klubs?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig