thumbnail Hallo,

Jede Woche wählt unser internationales Redaktionsteam den Goal World Player of the Week. In der letzten Woche überzeugte der Japaner.

World Player of the Week
Yuya Osako
 
ALTER 23
POSITION Stürmer
TEAM Japan
DIE WOCHE IN ZAHLEN
SPIELE/TORE 1 (1)
SPIELZEIT 72
BISHERIGE SIEGE 0

Japan
2-2 Niederlande

Japan wirkte beim Spiel gegen die Niederlande bereits hoffnungslos, aber ein starkes Comeback in der zweiten Hälfte, inspiriert von Yuya Osako, rettete ein Remis und verhalf dem Stürmer zu weiterer Beachtung.

Der 23-Jährige traf und verkörperte ebenso die Kreativmomente, wodurch er einen weiteren Treffer auflegte. Das machte ihn zu unserem World Player of the Week.

Goals Dan Orlowitz dazu: "Der Kashima Antlers-Angreifer steht derzeit mit 18 Treffern auf Platz drei der Torjägerliste in der J-League, aber seine stärkste Leistung zeigte er am Samstagnachmittag in Genk."

"Nachdem die "Samurai Blue" 0:2 zurücklagen, traf der Stürmer cool kurz vor dem Halbzeitpfiff und legte Keisuke Hondas brillanten Ausgleich auf – ein verdientes Remis. Am Dienstag nun wird sein Ziel sein, im sechsten Spiel am Stück für Verein oder sein Land zu treffen, wenn es gegen Belgien geht."

Glückwunsch an Yuya Osako, Goals 236. World Player of the Week!

Die Shortlist

Alexis Sanchez - Chile

@_PaulHayward: "Es wird eine lange Reihe Interessenten geben, wenn er Barca verlassen sollte."

Goals Alec Fenn: "Feierte bei Barcelona seine Wiedergeburt in dieser Saison und setzte seinen Run mit zwei Toren in Wembley fort."

Victor Obinna - Nigeria

 @patty_cfc: "Fantastischer Freistoß von #Obinna, dem ehemaligen West-Ham-Spieler."

Goals Lolade Adewuyi: "Traf in der zweiten Hälfte per Freistoß und schickte Nigeria mit dem 2:0 gegen Äthiopien nach Brasilien."

Bongani Zungu - Südafrika

@MrLebitsa: "Der Abschluss von Bongani ist einfach großartig!"

Goals Ignat Manjoo: "Veränderte das Spiel komplett, als er von der Bank kam. Traf zur Führung und das mit Stil."

Konstantinos Mitroglou - Griechenland

@ChrisAndre6: "Mitroglou – 22 Tore in 21 Spielen in allen Wettbewerben in 94 Tagen."

Goals Alec Fenn: "Brachte die Kontrolle für Griechenland beim WM-Playoff-Spiel gegen Rumänien – zwei Tore."

Dazugehörig