thumbnail Hallo,

Jede Woche wählt unser internationales Redaktionsteam den Goal World Player of the Week. In der letzten Woche überzeugte der Nigerianer.

World Player of the Week
Emmanuel Emenike
 
ALTER 26
POSITION Stürmer
TEAM Nigeria
DIE WOCHEN IN ZAHLEN
SPIELE/TORE 1 (2)
SPIELZEIT 90
BISHERIGE SIEGE 0

Äthiopien
1-2 Nigeria

Nigeria hatte im Match gegen Äthiopien am Sonntag alles zu verlieren. Als aktueller Afrika-Cup-Sieger erwartete man von den Super Eagles, die Mannschaft zu besiegen, die sich unbedingt für ihre erste WM qualifizieren wollte.

Aber der Erwartungsdruck ist oftmals eine schwere Bürde, und Behalu Assafa brachte die Gastgeber im Hinspiel der Play-offs nach 56 Minuten in Front. Es war dann Emmanuel Emenike, der die Nerven der Gäste beruhigte.

Der Fenerbahce-Stürmer traf in den letzten 23 Minuten doppelt: Zuerst nach einem Sololauf und schließlich mit einem kühl verwandelten Elfmeter in der 90. Minute. Damit verhinderte er die Blamage für Nigeria und verschaffte dem Favoriten für das Rückspiel doch noch eine hervorragende Ausgangssituation.

Lolade Adewuyi von Goal Nigeria war voll des Lobes für den 26-Jährigen: "Nigeria wusste, dass es in der Höhe von Addis Abeba nicht leicht werden würde – viele Teams haben dort Probleme, dazu kommt die Schnelligkeit der 'Walia-Antilopen'".

"In der ersten Halbzeit hatte Nigeria große Probleme mit dem schnellen Passspiel der Gastgeber, die skurril in Führung gingen, nachdem eine Flanke die Torlinie von Vincent Enyeama überquert haben soll. Emmanuel Emenike nahm die Herausforderung an, traf nach Sololauf aus 25 Metern zum Ausgleich und brachte sein Team zurück ins Spiel."

"Als das Spiel auf die Entscheidung zusteuerte, war es erneut Emenike, der in den Sechzehner eindrang und von einem Verteidiger umgerissen wurde. Der Stürmer hatte keine Scheu, selbst zum Strafstoß anzutreten, sicher zu verwandeln und das aufgeheizte äthiopische Heimpublikum ruhigzustellen."

Glückwunsch an Emmanuel Emenike, Goals 231. World Player of the Week!

Die Shortlist

R. van Persie -Niederlande

@PatrickKluivert: "Großartiger Sieg gestern. Holland 8:1 Ungarn – und Glückwunsch an Robin van Persie!"

Goals Yanick Vos: "Brach Patrick Kluiverts ewigen Torrekord für die Niederlande mit einem Hattrick."

Romelu Lukaku - Belgien

 @rbaicu: "Gerade Zeuge einer großen Performance von Belgien geworden. Lukaku ist ein Monster!"


Goals Alec Fenn: "Traf doppelt und schickte Belgien zur WM 2014. Jose Mourinho wird sicher bereuen, ihn verliehen zu haben."

Andros Townsend - England

@GaryLineker: "Gut gemacht, Andros Townsend, und gut gemacht Roy Hodgson, ihn nominiert zu haben."

Goals Chris Davie: "Niemand war gegen Montenegro so bereit wie Townsend, der England zu einem 4:1-Sieg inspirierte."

Greg Bolger - St Patrick's

@wheelo_96: "Die Saints auf dem Weg zur Meisterschaft. Was für ein Tor!"

Goals Ronan Murphy: "Traf mit einem feinen Schuss und verhalf seinem Team zu einem 2:0 und zur Meisterschaft in der Airtricity Premier Division."

Dazugehörig