thumbnail Hallo,

Goal.com World Player Of The Week: Arjen Robben

Jede Woche wählt unser internationales Redaktionsteam den Goal.com World Player Of The Week. In der letzten Woche überzeugte Arjen Robben.

World Player of the Week
Arjen Robben
 
ALTER 29
POSITION Flügelstürmer
VEREIN Bayern München
DIE WOCHE IN ZAHLEN
SPIELE/TORE 1 (1)
SPIELZEIT 90
BISHERIGE SIEGE 3
Borussia Dortmund
1-2 Bayern München

Wie so viele hatte auch Franz Beckenbauer kein großes Vertrauen in Arjen Robben. Der "Kaiser" zweifelte dabei nie am Talent des Niederländers, er glaubte nur nicht an dessen Fähigkeiten, in den großen Spielen alles abzurufen.

Beckenbauer hatte Robben öffentlich für die verschossenen Elfmeter im letztjährigen CL-Finale und gegen Dortmund kritisiert, und nachdem der 29-Jährige zweifach in der ersten Hälfte im Eins-gegen-Eins gescheitert war, lamentierte Beckenbauer: "Es scheint, als ob er in großen Spielen einfach nicht trifft."

Nach Abpfiff hatte sich das geändert. Nur sechzig Sekunden waren noch auf der Uhr in Wembley, es stand 1:1 im Finale gegen den BVB, da nahm Robben einen Hackenpass von Ribery auf und dribbelte sich durch bis vor das Tor – einmal mehr.

Es war sein Schuss zur Erlösung, eine Gelegenheit, den Loserstempel loszuwerden, und er nahm sie wahr, legte den Ball cool an Roman Weidenfeller vorbei. Es war ein langer Anlauf gewesen: Die Emotionen überfielen ihn, als er jubelnd abdrehte, und es war verdient. Ebenso verdient die World-Player-Auszeichnung, wie Claas Philipp von Goal.com unterstreicht:

"Als Robben nach einer halben Stunde seine erste Chance liegen ließ, sah es aus, als würde es ein typisches Finale für den Niederländer. Er hatte im WM-Finale 2010 nicht getroffen, als er im Duell mit Iker Casillas den Kürzeren zog, und alle erinnern sich an den verschossenen Elfer gegen Chelsea."

"Doch diesmal war es Robbens Abend. Er hatte Mandzukics Führung vorbereitet und traf schließlich spät und sicherte damit Bayerns fünften Landesmeistertitel.

"Nach Abpfiff ging er zu den Bayernfans, streckte die Arme in die Luft und schloss die Augen. Es war die pure Erlösung, aber auch Erleichterung – große Erleichterung. Endlich."

Glückwunsch an Arjen Robben, Goals 211. World Player of the Week!

Die Shortlist

Yuya Osako - Kashima Antlers

@Sebinomics: "Zwei gute Teams, die guten Fußball spielten, und Osako zeigt sein Talent."

Goal's Dan Orlowitz: "Unterstrich die Unsinnigkeit, dass Japan zuletzt auf ihn verzichtete, und das mit einem Doppelpack beim 3:2-Sieg gegen Tokio."

Senad Lulic - Lazio

 @jackrathborn: "Angeblich von Juve umworben – er wäre perfekt für die linke Seite der Bianconeri."

Goal's Kris Voakes: "Wurde zum Helden der Biancocelesti-Fans, indem er das Finale der Coppa Italia entschied."

Mark-Jan Fledderus - Roda JC

@BartPimpson: "Jaaaaaaaaaaaaaaa! Danke Gott! Fledderus, du bist der Retter!!!!"

Goal's Floris Koekenbier: "Erzielte zwei traumhafte Freistoßtore bei Rodas Eredivisie-Playoff-Sieg gegen Sparta Rotterdam."

Moises Munoz - Club America

@Simonhfootball: "Das war ein Wunder...Der Spieler des Spiels war...Munoz!"

Goal's Eric Gomez: "'Der Torhüter erzwang die Nachspielzeit im Liga MX-Finale, bevor er einen Strafstoß im Elfmeterschießen hielt und damit den Sieg sicherte!"

Dazugehörig