thumbnail Hallo,

Jede Woche wählt unser internationales Redaktionsteam den Goal.com World Player Of The Week. In der letzten Woche überzeugte Frank Lampard.

World Player of the Week
Frank Lampard
 
ALTER 34
POSITION Mittelfeld
VEREIN Chelsea
DIE WOCHE IN ZAHLEN
SPIELE/TORE 1 (2)
SPIELZEIT 90
BISHERIGE SIEGE 2
Aston Villa
1-2 Chelsea

Als Eden Hazard den Ball an der Strafraumkante auf Frank Lampard ablegte, konnte sich der Fernsehkommentator nicht mehr zurückhalten: "Ist das der Moment?!" Er war es, natürlich - so oft hatte man es schon erlebt: Lampard zur richtigen Zeit am richtigen Ort, bevor der den Ball in die Maschen drosch. Doch dieser Treffer war allerdings etwas Besonderes, denn er bedeutete nicht nur den Ausgleich für Chelsea gegen Aston Villa in einem wichtigen Premier-League-Match, sondern sah auch Frank Lampard gleichziehen mit Bobby Tamblings wegweisendem Torrekord für die Blues – 202 Treffer.

Nur zehn Minuten später übernahm der in Romford geborene den Rekord ganz allein. Wieder war der Treffer ein Zeugnis für Lampards fußballerische Intelligenz und sein Gespür für Timing, als der 34-Jährige Fabian Delph stehen ließ, bevor er in Richtung Fünfer stürmte und eine weitere Vorlage von Hazard verwertete, damit das Spiel im Villa Park mit 2:1 für die Gäste entschied.

Sollte dies die letzte Saison für Lampard an der Stamford Bridge sein, dann geht er auf einem verdienten Höhepunkt, indem er die Champions League für seinen Verein besiegelt, so effektiv wie in seinen vergangenen 12 Spielzeiten, dazu noch der Torrekord-Meilenstein, der schon für einen Stürmer grandios wäre, von einem Mittelfeldspieler ganz zu schweigen. Kurz gesagt: Lampard würde einen Abgang mit Stil hinlegen, den er in seiner Karriere immer gezeigt hat.

Konsequenterweise haben wir entscheiden, dass an einem Wochenende, an dem auch andere Unsterblichkeit erreichten, insbesondere Wigans Ben Watson und Portos Teenager Kelvin, niemand es mehr verdient hat, World Player zu werden als eine echte Legende des modernen Fußballs, wie Chris Davies von Goal.com unterstreicht:

"Wenn Chelsea noch irgendwelche Zweifel hatte, Frank Lampards Vertrag zu verlängern, sollten sie jetzt komplett verschwunden sein. Wie es aussieht, würden die Blues noch immer am Saisonende eine Mittelfeld-Ikone verlieren , wenn das richtige Angebot hereinflattert, und es ist so gut wie sicher, dass sein Abschied an der Stamford Bridge in der nächsten Saison eine große Lücke hinterlassen würde."

"Nachdem er Tamblings Rekord am Samstag mit einem Doppelpack gegen Villa gebrochen hat, schraubte er seine Torquote in dieser Spielzeit auf 15 Treffer. Damit hat Rafa Benitez' Klub beim Rennen um die Königsklasse sehr von den Fähigkeiten des englischen Nationalspielers profitiert, und um in der nächsten Saison voranzukommen, werden sie weiterhin auf diesen verlässliche Torjäger angewiesen sein."

"So reich sie auch sind – Chelsea kann es sich nicht leisten, Lampard zu verlieren."

Glückwunsch an Frank Lampard, Goal's 209. World Player of the Week!

The Shortlist

Kelvin - Porto

@Portu_Goal: "Was für ein Tor! Was für ein unglaubliches Spiel Fußball ist! "Kelvin the kid" macht es für Porto!

Goal.com's Rupert Fryer: "Hat sich in der Geschichte des FC Porto mit dem späten Siegtor verewigt – und das beim titelentscheidenden Spiel gegen Benfica."

Branimir Hrgota - Gladbach

 @JanAageFjortoft: "Gladbach hat einen neuen Helden: der gebürtigen Bosnier Branimir Hrgota!"

Goal.com's Miles Chambers: "Verwandelte schlitzohrig einen Elfmeter, einen Kopfball und einen traumhaften Heber in seinem ersten Bundesligaspiel von Beginn an."

Ben Watson - Wigan Athletic

@PhilThompson4: "Mein Gott, Ben Watsons Tor. So wie Lawrie Sanchez ´88, und genau so ein Schock."

Goal.com's Sammy Lee: "Gerade zurück nach einem Beinbruch, kommt Ben Watson von der Bank und köpft das Siegtor. Pure Magie."

Jo - Atletico Mineiro

@snap_kaka_pop: "Jo war der Hattrick-Held, als Mineiro Sao Paulo in der Copa Libertadores abservierte."

Goal.com's Enis Koylu: "Ronaldinho und Jo kombinierten brillant miteinander beim 6:2-Sieg Atleticos gegen Sao Paulo nach Hin- und Rückspiel."

Dazugehörig