thumbnail Hallo,

World Player of the Week
Brandao
 
ALTER 32
POSITION Stürmer
VEREIN Saint-Etienne
Die Woche in Zahlen
SPIELE (TORE) 1 (1)
SPIELZEIT 90
BISHERIGE SIEGE 0
Saint-Etienne
2-2 Rennes

So einfach, so wundervoll: Brandao, der 205. Goal.com World Player of the Week, war nur wenige Meter vom Tor entfernt, als er gegen Rennes weniger als 20 Minuten vor Abpfiff den Ball im Kasten unterbrachte, aber die meisten der anwesenden Fans von Saint-Etienne hatten nie einen schöneren Treffer gesehen.

Der Abstauber des Brasilianers sicherte les Verts nicht nur den ersten Coup de la France-Erfolg, sondern beendete auch eine 32-jährige Wartezeit auf einen Titel. Für den Spieler, der in seiner wechselhaften Karriere auch durch schwere Zeiten gegangen war
, war das Tor ebenso wichtig.

Goal.coms Frankreich-Experte Robin Bairner dazu: „Brandao hat nach dem Pokalsieg zugegeben, dass es zwischenzeitlich so übel für ihn aussah, dass er dem Profifußball komplett den Rücken kehren wollte, aber der ehemalige Spieler von Marseille wurde im Stade Geoffroy-Guichard wiedergeboren, wo er sich zum Leistungsträger bei Saint-Etienne entwickelt hat.“

„Er hat seinen Namen nun mit dem goldenen Tor im Spiel am Sonntag in den Annalen eines der erfolgreichsten Klubs in Frankreich verewigt und damit eine quälende Dürre für les Verts beendet – dazu den Startplatz in der Europa League nächstes Jahr gesichert.“

„Dieser Wettbewerb lag Brandao schon immer. Er hat ihn nicht nur bereits dreifach gewonnen und zweimal im Finale das Siegtor erzielt, auch verlor er in 13 Begegnungen nicht ein einziges Mal, insgesamt gelangen ihm neun Tore. Trotzdem war der Abstauber gegen Rennes nach einer Flanke von Pierre-Emerick Aubameyang wohl das wichtigste, da sie eine gesamte Stadt in ein Tollhaus verwandelte.“


Glückwunsch an Brandao, Goal.com's 205. World Player of the Week!

Die Shortlist

Mario Gomez - FC Bayern

@JanAageFjortoft: „Mario Gomez! Meiner Meinung nach der beste Torjäger in Deutschland. Viel zu oft auf der Bank!

Goal.coms Enis Koylu: „Erzielte einen Hattrick in 13 Minuten gegen Wolfsburg und traf doppelt gegen Hannover. Brillant.“

Antonio Di Natale - Udinese

 @Luv Shukla: Antonio Di Natale ist ein Kleinod im modernen Fußball. Sein Genius wird immer unterschätzt bleiben.“

Goal.coms Kris Voakes: „Di Natale zeigt keine Alterungserscheinungen, was sein akrobatischer Treffer gegen Lazio bewies.“

Bernard Parker - Kaizer Chiefs

@Josh_Smith_RSA: „Bernard Parker ist mein Mann des Spiels. Großartig!“

Goal.coms Ignat Manjoo:„Sein Doppelpack hat das Spiel gegen die „Swallows“ gedreht und den „Chiefs“ den Ansporn im Titelrennen gegeben.“

Gareth Bale - Tottenham

@Daniel Pam: „Gareth Bale ist wunderbarerweise zu einer unfassbaren Bedrohung für alle Verteidiger der EPL geworden“

Goal.coms Sammy Lee: „Zurück auf dem Platz und zurück in Bestform, um den Ausgleich vorzubereiten und den dritten Treffer selbst zu erzielen“

Dazugehörig