thumbnail Hallo,

Jede Woche wählt unser internationales Redaktionsteam den Goal.com World Player Of The Week. In der letzten Woche spielte Jürgen Locadia von der PSV Eindhoven überragend.

World Player of the Week
Jürgen Locadia
 
ALTER 18
POSITION Stürmer
FÜR PSV
DIE WOCHE IN ZAHLEN
SPIELE (TORE) 2 (4)
MINUTEN AUF DEM PLATZ 112
BISHERIGE SIEGE 0
Achilles 29
2:3 PSV
VVV
0:6 PSV

Teenager Jürgen Locadia hat in der vergangenen Woche in Holland beeindruckt. Zwei Mal drückte er den Spielen seinen Stempel auf.

Unter der Woche gelang ihm bei seinem Pflichtspiel-Start für PSV das erste Tor für sein Team im Pokalspiel bei Achilles. Nach 25 Minuten war er erfolgreich und leitete damit die Wende ein, die schließlich zum Weiterkommen in die dritte Runde führte.

Und am Wochenende legte er noch einmal richtig nach: Bei VVV-Venlo kam er in der Schlussphase von der Bank und machte beim 6:0-Auswärtssieg einen Hattrick in nicht einmal 30 Minuten. Bei einem Tor von Dries Mertens lieferte er zudem auch noch die Vorarbeit.

Dass Locadia gut drauf ist, hatte sich dabei schon am Montag abgezeichnet, als er vier Tore für die PSV-Reserve erzielte.

Sein Torriecher ist schon jetzt beeindruckend, sodass man Jürgen Locadia mit Sicherheit im Auge behalten muss.

Glückwunsch an Jürgen Locadia, den 176. Goal.com World Player of the Week!

Erwähnenswert

Edinson Cavani - Neapel

Der Stürmer aus Uruguay hat sein Team in der Serie A nach oben geführt. Unter der Woche machte er drei Tore gegen Lazio und am Wochenende sorgte er per Elfmeter für den entscheidenden Treffer gegen Sampdoria. Er führt jetzt in Italien die Torschützenliste an.

Manandeep Singh - East Bengal

Der junge Stürmer war der entscheidende Mann im Federation Cup in Indien. Er war in allen vier Spielen mit dabei - und erzielte dabei vier Tore, darunter auch im Finale gegen Dempo SC, das East Bengal mit 3:2 nach Verlängerung gewann.

Marco Reus - Borussia Dortmund

Er war der Hauptdarsteller beim klaren 5:0 der Dortmunder gegen seinen Ex-Klub. Zunächst machte er im Eins-gegen-Eins die Führung und dann legte er ein Traumtor zum 3:0 nach. Bereits unter der Woche hatte er beim Unentschieden in Frankfurt getroffen.

Cristiano Ronaldo - Real Madrid

Nach all den Aussagen und Schlagzeilen machte Cristiano Ronaldo wieder einmal auf dem Platz von sich reden. Gegen Deportivo La Coruna traf er beim 5:1-Sieg gleich drei Mal für die Königlichen.

Luis Suarez - Liverpool

Machte seinen zweiten Hattrick in Norwich am Samstag. Doch es war die Gesamtleistung, die die Liverpool-Fans begeisterte. Von den Zuschauern wurde Suarez angefeindet und er bekam außerdem noch einen Elfmeter nicht, den man leicht hätte geben können.

 
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig