thumbnail Hallo,

Jede Woche wählt unser internationales Redaktionsteam den Goal.com World Player Of The Week. In der letzten Woche spielte Teo Gutierrez für Kolumbien überragend.

World Player of the Week
Teo Gutierrez
 
ALTER 27
POSITION Stürmer
FÜR Kolumbien
DIE WOCHE IN ZAHLEN
SPIELE (TORE) 1 (2)
MINUTEN AUF DEM PLATZ 90
BISHERIGE SIEGE 0
Kolumbien 4:0 Uruguay

Am Freitag startete die WM-Qualifikation in Europa und aufgrund des vollgepackten Programms hätte man fast vergessen können, dass auch in Südamerika um die Punkte für die WM-Teilnahme gespielt wurde. Seit fast einem Jahr läuft die Quali - und Kolumbien enttäuschte bislang. Seit einem knappen Erfolg gegen Argentinien vor elf Monaten war dem Team nur ein Pflichtspiel-Sieg gelungen.

Diese schwache Statistik wurde jedoch am Freitag über den Haufen geworfen, denn gegen den amtierenden Südamerika-Meister Uruguay feierte die Mannschaft ein tolles 4:0.

Der Mann, der dem Spiel den besonderen Glanz verlieh, war dabei Teofilo Gutierrez. Nach dem Führungstor durch Radamel Falcao entschied er das Duell mit seinem Doppelschlag kurz nach der Pause.

Glückwunsch an Teo Gutierrez, den 173. Goal.com World Player of the Week!

Erwähnenswert

Stanislav Manolev - Bulgarien

Der Außenverteidiger aus Eindhoven spielte beim 2:2 gegen Italien eine Schlüsselrolle. Sein Vorwärtsdrang auf der rechten Seite stellte die Azzurri vor große Probleme. Außerdem erzielte er mit einem Fernschuss die Führung für sein Land.

Mesut Özil - Deutschland

Das deutsche Team tat sich lange Zeit im Match gegen die Färöer-Inseln sehr schwer, weil die Chancen nicht genutzt wurden. Mit einem Doppelschlag sorgte Mesut Özil jedoch dafür, dass die Mannschaft von Trainer Jogi Löw die ersten drei Punkte in der WM-Qualifikation einfahren konnte.

Abou Diaby - Frankreich

Der von Verletzungen geplagte Arsenal-Spieler bestätigte seinen Aufwärtstrend im Verein mit einer tollen Vorstellung für sein Land. Er erzielte beim 1:0-Sieg in Finnland den einzigen Treffer des Abends und krönte damit das Debüt des neuen Trainers Didier Deschamps.

Christian Atsu - Ghana

Bei seinem Heimdebüt in der Nationalmannschaft erzielte der 20-Jährige nach nur zehn Minuten ein Tor aus kurzer Distanz und sorgte damit dafür, dass Ghana dem Africa Cup im Januar ein gutes Stück näher gekommen ist.

Steinmetz Alves - Brasilien

Die Selecao ließ die Enttäuschung der Olympischen Spiele vergessen, indem das Fünfer-Team Brasiliens bei den Paralympics im Finale am Samstag Frankreich besiegte und sich die Goldmedaille sicherte - angeführt von Kapitän Ricardo Steinmetz Alves.

 

EURE MEINUNG: Wer hat für Euch die überzeugendste Leistung am Wochenende geboten?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig