thumbnail Hallo,

Das war's! Das war die Saison 2012/13. Noch einmal gab es einen Paukenschlag am letzten Spieltag, als unten durch unerwartete Ergebnisse kräftig gemischt wurde.

Berlin. Der Deutsche Meister wurde im Golden Goal bereits am 5. November beglückwünscht. Viel Raum für Spekulationen an der Spitze gab es eigentlich nie. Der FC Bayern München war die klare Nummer eins, dahinter trollten sich eine Zeit lang noch Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund gegenseitig - schnell war aber auch hier die Stulle gegessen. Alle Achtung auch vor Eintracht Frankfurt, die als Aufsteiger direkt in die Europa League gegangen sind, aber bereits in der zweiten Liga an diesem Kader mit dem Budget eines Erstligisten gearbeitet haben - die Investition hat sich ausgezahlt. Was bleibt? Greuther Fürth und Fortuna Düsseldorf zumindet nicht.

Sportlich betrachtet wie neben dem Platz war dies eine außergewöhnliche Saison für den FC Bayern. Rekord um Rekord wurde geknackt, ja selbst der heißgeliebte Spitzname steht nun in Frage: Rekord-Rekordmeister? Rekord-Rekord-Rekordmeister? Über die Saison haben sie derart klar gezeigt, dass sie allen anderen deutschen Mannschaften mindestens eine Nasenlänge voraus sind, dass all die Siege ab einem gewissen Punkt schon als gängig hingenommen wurden. Dazu kam auch noch der Deal mit Pep Guardiola, der ungeschickte Rausschmiss von Jupp Heynckes. Zum guten Schluss wurde noch Mr. Festgeldkonto, Uli Hoeneß, wegen Steuerhinterziehung an den Pranger gestellt. Auch die Fans müssen zugeben, dass der hämische Titel "FC Hollywood" diese Saison tatsächlich gegriffen hat. Drama, Baby! Danke dafür, FC Bayern!

Bundesliga rockt Europa

Aber das war es ja noch lange nicht. Es wartet ja noch das Finale der Champions League - mal wieder - auf die Bayern. Dieses Mal wird es einen historischen Abend für die Bundesliga geben. Die Bayern spielen gegen Dprtmund in Wembley. Die Creme de la Creme des europäischen Fußballs wurde ausgeschaltet. Machen es die Dortmunder wie in den zwei Saisons davor? Oder ist der FCB in dieser Spielzeit wirklich einfach nicht zu stoppen? Samstagnacht wissen wir mehr - die Bundesliga hat bereits gewonnen, nun braucht dieser große Moment noch ein Gesicht. Wer wird es sein?

"Ts, Champions League", das dürften sich die Fürther und Düsseldorfer nun denken. Abgestiegen waren die Kleeblätter schon vor einigen Spieltagen, Fortuna erwischte es nun in Hannover. Auf der Zielgerade waren Augsburg und Hoffenheim an ihnen vorbeigerutscht. Durch die Heimniederlage der Dortmunder gegen die TSG bekommt der Hopp-Klub nun die Chance auf die Relegation gegen Lautern, Deutschland ächzt. Viele hatten darauf spekuliert, dass Hoffenheim absteigt und die Fortuna noch die Ehrenrunde dreht. Aber so kommt es nicht. Der Verein, der über laufend mehr Mittel verfügt, hat die Kleinen im Schlussspurt überholt. Auf der Dankesliste der Sinsheimer steht auch Borussia Dortmund, die zu Hause mit fast Bestebesetzung gegen den Tabellenvorletzten verloren haben.

"Wir können auch absteigen"

Sind schon irgendwelche Prognosen für die neue Saison zu machen? Christian Streich, der sich zwar über den Einzug des SC Freiburg in die Euro League freut, warnt aber vor dem Umbruch der kommenden Saison. Gefühlt jeder Spieler wurde ihm vom Feld weg verkauft. Daher wollte der Trainer nun noch überhaupt nicht spekulieren: "Vielleicht spielen wir nächste Saison Champions League, vielleicht steigen wir nach dem Umbau der Mannschaft auch ab, dann eben 2. Liga", sagte er gegenüber Sky. Das sind doch mal Aussagen! Alles ist drin! Deswegen lieben wir ja diesen Sport so und können die kommende Saison kaum erwarten.

Davor freuen wir uns auf das Finale in Wembley, wenn die ganze Welt auf die beiden besten Mannschaften der Bundesliga und Europas schauen wird, danach wartet immerhin noch das Finale im DFB-Pokal. Der FC Bayern ist wieder an der Reihe und wird auf den VfB Stuttgart treffen. Was für ein schönes Dessert nach dieser Saison!

Folge Laura Reinkens auf

EURE MEINUNG: Was war Euer Highlight der Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig