thumbnail Hallo,

Felix Magath: "Mache mir keine Sorgen über meine Entlassung"

Eigenen Aussagen zufolge bleibt Magath auch kommende Saison Trainer des FC Fulham. Unklar ist noch, in welcher Liga...

London. Eigenen Aussagen zufolge bleibt Felix Magath auch kommende Saison Trainer des FC Fulham. Shahid Khan, Besitzer des abstiegsbedrohten Premier-League-Klubs, hat dem 60-Jährigen eine Jobgarantie gegeben.

"Ich hatte ein Telefonat mit Shahid Khan, und alles ist in Ordnung. Ich habe keine Zweifel wegen meinem Vertrag hier und mache mir auch keine Sorgen über eine Entlassung“, erklärte Magath im Gespräch mit der englischen Zeitung The Guardian.

"Es gibt immer wieder Gerüchte, wenn es in einem Klub nicht läuft, aber die sind mir egal. Ich bin hier, um eine Mannschaft aufzubauen, auch in der kommenden Saison“, so Magath weiter.

Nur vier Punkte seit der Ankunft

Der Ex-Bundesliga-Coach war in den vergangenen Wochen unter Druck geraten, weil er seit seiner Ankunft im Februar beim Tabellenletzten der Premier League nur vier Punkte eingeheimst hatte.

Wählt den Deutschen Fußball-Botschafter 2014: Hier geht's zum Voting!

Momentan liegen die Badgers bei noch sechs verbleibenden Spielen fünf Punkte hinter dem rettenden Platz 17, in den letzten fünf Partien hagelte es vier Niederlagen.

Mitroglu-Comeback nächste Woche?

Magath glaubt aber weiterhin fest an den Ligaverbleib: „Wir brauchen noch vier Siege, um in der Liga zu bleiben und wir werden das auch schaffen.“ Besonders wichtig sind dabei die drei verbleibenden Partien im Craven Cottage, wo Fulham auf die Kellerkinder Norwich City (15.), Hull City (14.) und Crystal Palace (16.) trifft.

Daher hofft Magath auch auf eine baldige Rückkehr von Last-Minute-Transfer Kostas Mitroglu, der seit der Winterpause nur zwei Mal auf dem Platz stand. "Kostas wird vor Saisonende zurückkehren. Wir sind zuversichtlich, dass er kommende Woche wieder ins Training einsteigen kann“, erklärte Magath.

Dazugehörig