thumbnail Hallo,

Startschuss in der Serie A: Miroslav Klose bekommt in Italien Verstärkung von seinem Konkurrenten aus der Nationalmannschaft - Mario Gomez ist der neue Heilsbringer des AC Florenz.

KOLUMNE
Von Fabio Porta

Nach dem längsten Trainigslager seiner bisherigen Karriere ist Mario Gomez bereit für das Abenteuer beim AC Florenz in der Serie A. Miroslav Klose will sich in seiner womöglich letzten Saison bei Lazio Rom für die WM empfehlen und an seine guten Leistungen anknüpfen. Alexander Merkel könnte Udinese allerdings noch in diesem Transferfenster verlassen.

Über fünf Wochen Training

Wie ein Heilsbringer wurde Gomez bei seiner Vorstellung empfangen, das Artemio Franci fasste gar mehr Zuschauer als bei so manchem Heimspiel in der abgelaufenen Saison. Auch beim Dauerkarten-Verkauf machte sich die Verpflichtung von Gomez bemerkbar – fast 20.000 Karten wurden abgesetzt, nur Ligaprimus Juventus Turin hat mehr Dauerkarten verkauft.

Der Nationalstürmer machte fast zwei komplette Vorbereitungen mit und trainierte insgesamt über fünf Wochen mit dem FC Bayern und dem AC Florenz: „Das braucht man nicht unbedingt“, meinte er noch auf der Pressekonferenz vor dem Paraguay-Spiel. Doch damit ist nun Schluss, denn am Wochenende geht es endlich los, das neue Abenteuer.

Florenz startet gegen Catania, alles andere als ein Sieg und mindestens ein Premieren-Tor von Gomez wäre für die „Viola“ eine Enttäuschung, setzen sie doch so viele Hoffnungen in den Angreifer. Gemeinsam mit Giuseppe Rossi, der wieder auf dem Weg der Besserung ist, soll Gomez das neue Traumduo der Serie A bilden – die Voraussetzungen sind gegeben.



Miroslav Klose geht womöglich in seine letzte Saison für Lazio Rom. In einem Interview mit der Gazzetta dello Sport ließ er eine Rückkehr in die Bundesliga offen: "Ich könnte bleiben oder nach Deutschland zurückkehren. Das werden wir nach Saisonende sehen", so der Stürmer.

Erst am Wochenende gab es die erste bittere Pleite im italienischen Supercup gegen Juventus Turin - beim 0:4 gegen den Titelträger hatte Lazio keine Chance. Am Sonntag startet für Klose die neue Saison gegen Udinese, den Verein von Alexander Merkel. Der Mittelfeldspieler bekommt allerdings von Udine-Trainer Guidolin kein Vertrauen geschenkt, weswegen er mit einem Wechsel in die Bundesliga liebäugelt, wie Merkel vor einer Woche exklusiv bei Goal verlauten ließ. Die Vorfreude unserer Legionäre ist riesig, vor allem bei Gomez. In Florenz könnte er den Verein gefunden haben, der ihm die Anerkennung bringt, die er in Deutschland nie bekommen hat.

EURE MEINUNG: Gelingt Mario Gomez der Traumstart?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig