thumbnail Hallo,

Unsere Legionäre: Mesut Özil darf ein Fazit ziehen

Zwei Mal ging es gegen Kasachstan, zwei Siege sprangen dabei heraus. Für den Mittelfeldspieler von Real Madrid lief es ordentlich, denn er wurde außerdem noch ausgezeichnet.

Nürnberg. Der Nationalspieler des Jahres 2012 heißt in Deutschland Mesut Özil. Das war schon länger bekannt, doch erst am Dienstag bekam der Mittelfeldspieler von Real Madrid die Auszeichnung im Rahmen des DFB-Länderspiels in Nürnberg gegen Kasachstan überreicht. „Es bedeutet mir wirklich viel, dass meine Art, Fußball zu spielen, so gut ankommt“, sagte Özil hinterher im kicker.

„Keine Selbstverständlichkeit“

Trotz seiner erst 24 Jahre ist der Preis ein Zeichen der Entwicklung des Zehners in der Mannschaft von Trainer Joachim Löw. Aus dem Talent mit genialen Anlagen ist inzwischen ein echter Leistungsträger geworden. „Bei der Qualität unseres Kaders ist diese Wahl keine Selbstverständlichkeit, und gerade als Profi, der im Ausland spielt, tut diese Anerkennung in der Heimat gut“, ergänzte Özil zum überreichten Preis.

Alles von der DFB-Elf bei Goal.com

Standing verbessert

Sein Standing in der Öffentlichkeit hat sich enorm verbessert – und auch innerhalb der Mannschaft ist er einer der Leistungsträger, der inzwischen nicht mehr wegzudenken ist. Dass es ein anderer Özil als noch vor ein paar Jahren ist, ist klar und doch erstaunlich. Im kicker nutzte er die Gelegenheit und fand sogar im Namen der Mannschaft ein paar Worte. „Unsere junge Nationalmannschaft hat sich in den vergangenen Jahren toll entwickelt“, stellte er richtigerweise fest.


Özil als Sinnbild

Und weiter sagte er: „Der attraktive, offensive Fußball mit schnell Kombinationen und vielen Torchancen wird international registriert, kommt auch bei den Fans gut an.“ Dabei steht Özil selbst für diese Kombinationen, die Technik, die kurzen wie langen Pässe, die genau beim Mitspieler ankommen.

Er hat sich eine neue Position innerhalb des Teams erarbeitet, in der er auch ein Fazit ziehen darf: „Die Leute freuen sich wieder auf unsere Spiele, das war nicht immer so in der Geschichte der Nationalelf“, meinte Özil. Dass es so ist, liegt unter anderem auch an ihm selbst.

EURE MEINUNG: Ist Mesut Özil schon ein echter Leistungsträger in der DFB-Elf?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig