thumbnail Hallo,

Es war eine besondere Begegnung, als Arsenal zuletzt Fulham empfing – typisch Premier League, und für Höhepunkte sorgten auch die Legionäre aus der Bundesliga.

London. Viel Spannung, viel Aufregung beim Derby in London: Im Mittel- und später im Brennpunkt dabei die Profis vom FC ArsenalLukas Podolski und Per Mertesacker, und auf Seiten Fulhams Sascha Riether und dazu Ashkan Dejagah, Ex-Wolfsburger, der immerhin 24 Spiele für deutsche U-Mannschaften absolvierte, bevor er sich für den Iran entschied.

Frühe Führung erneut gekontert

Es sollte eine torreiche Begegnung werden, in der die Gunners erneut eine 2:0-Führung herschenken sollten, für die auch Lukas Podolski gesorgt hatte, als er mit dem zweiten Treffer seine fünf Spiele währende Torflaute beendete. Start nach Maß? Wie gegen Schalke kassierte man nun, wobei der starke Berbatov für Fulham die Musik machte, erst zum Anschluss traf, dann den Ausgleich auflegte und schließlich die Führung herstellte – der emsige und zuverlässige Riether war am 3:2 beteiligt, doch sollte erst in den Mittelpunkt rücken, nachdem Giroud das 3:3 geköpft hatte.

Riether im Pech - Schwarzer rettet

Nachspielzeit: Der eingewechselte Arshavin dribbelt in den Sechzehner, schießt aus nächster Nähe Riether die Kugel an den Arm, und Schiri Dowd pfeift den fragwürdigen Strafstoß umgehend – sehr hart, bitter für Fulham.

Doch es passte zur Arsenal-Misere, dass Arteta die geschenkte Gelegenheit zum späten Sieg vergab und der 40-jährige Mark Schwarzer so zum Held wurde; Riether dankte seinem Keeper herzlich. Es stand somit der schlechteste Saisonstart der Gunners überhaupt, während die Cottagers seit neun Jahren nicht so gut aus den Startlöchern kamen.



Gegen Spurs zurück in die Spur?

Fazit aus deutscher Sicht? Dejagah machte erst als Einwechselspieler und nun erstmals von Beginn an einigen Wirbel bei Fulham, Riether will wahrscheinlich dem ewigen Huth bei Stoke den Rang ablaufen: Er verpasste noch keine einzige Liga-Minute in dieser Saison. Und Podolski? Hatte nach überwundener Mini-Flaute mal wieder lange Pause bei Löw im Spiel gegen Holland, kam spät von der Bank, versuchte sich jedoch (mal wieder) darin, beim Warmmachen in der Pause die Herren Opdenhövel und Scholl abzuschießen – was misslang. Ein Zeichen? Am nächsten Wochenende sind die Spurs zu Gast...

EURE MEINUNG: Geht es bei den Gunners bald wieder aufwärts?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig