thumbnail Hallo,

Leverkusen holt Torjäger Drmic vom 1. FC Nürnberg

Die Werkself verstärkt sich in der Offensive mit dem Schweizer Nationalspieler. Er erhält einen Fünfjahresvertrag. Rudi Völler ist darüber sehr erfreut.

Leverkusen. Bundesligist Bayer Leverkusen hat seinen Wunschspieler Josip Drmic (21) von Absteiger 1. FC Nürnberg verpflichtet und damit im Angriff eine Alternative zu Torjäger Stefan Kießling hinzugewonnen. Die Ablösesumme soll rund sieben Millionen Euro betragen.

"Es ist wirklich bitter für mich, dass ich den Club auf diese Weise verlassen muss. Ich hatte trotz des traurigen Saisonendes eine tolle Zeit dort. Aber jetzt will ich mit Bayer 04 in der Bundesliga-Spitze mitspielen und in den Playoffs im August endgültig die Champions League erreichen. Das ist ein Traum für jeden Fußball-Profi. Leverkusen hat eine tolle Mannschaft und mich in vielen Gesprächen davon überzeugt, dass es die absolut richtige Entscheidung ist, hierher zu wechseln", erklärte der 21-Jährige auf der offiziellen Homepage von Bayer Leverkusen.

Wie der Dritte der abgelaufenen Spielzeit am Montag bekannt gab, erhält der 17-malige Saison-Torschütze einen Fünfjahresvertrag bis 2019. In seinen 33 Bundesliga-Partien konnte er zudem noch drei Assists beisteuern, den Abstieg allerdings nicht verhindern.

Völler: "Josip ist ein Topspieler"

"Wir haben uns gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen können und sind froh, dass Josip Drmic sich langfristig für uns entschieden hat. Er ist schnell, durchsetzungsfähig und flexibel auf den Flügeln genauso einsetzbar wie im Sturmzentrum. Josip ist ein Topspieler, der hervorragend zu unseren Ambitionen passt", sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler.

Der Schweizer Nationalstürmer Drmic war erst vor Jahresfrist für eine Ablöse von 2,2 Millionen Euro vom FC Zürich nach Nürnberg gewechselt. Durch seine starken Leistungen wurde der Angreifer zuletzt von Top-Vereinen aus dem In- und Ausland heftig umworben.

Dazugehörig