thumbnail Hallo,

Abschied: Trainer Huub Stevens verlässt VfB Stuttgart

Der Niederländer hat seine Mission erfüllt und muss nach dem turbulenten Schlussakt in dieser Saison erst einmal durchschnaufen.

München. Trainer Huub Stevens verlässt den Bundesligisten VfB Stuttgart am Saisonende. Dies kündigte der 60 Jahre alte Niederländer nach dem 0:1 der Schwaben am Samstag bei Bayern München an. "Dies war die intensivste Situation in meiner Trainerkarriere", sagte Stevens und gab "persönliche Gründe" für seinen Abschied an.

Er hatte seine Entscheidung am Freitag Sportvorstand Fredi Bobic und am Samstag nach dem Abpfiff der Mannschaft mitgeteilt. Als Nachfolger werden in Stuttgart Thomas Tuchel (FSV Mainz 05) und Armin Veh (Eintracht Frankfurt) gehandelt.

Veh und Tuchel im Gespräch

Während Veh über seine Zukunft noch nicht entschieden hat, sieht es bei Tuchel nach Abschied aus Mainz aus. Für den morgigen Sonntag hat der Coach der Rheinhessen eine außerordentliche Pressekonferenz einberufen. Ob er der Nachfolger von Huub Stevens wird, ist nicht klar.

Der Niederländer hat bereits 344 Bundesligaspiele an der Seitenlinie miterlebt. Für den VfB Stuttgart waren es zehn Spiele, in denen er den Schwaben mit drei Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen das Überleben in der Bundesliga sicherte.

Dazugehörig