thumbnail Hallo,

Pogba-Berater Raiola: "Er ist glücklich in Turin"

Der junge Franzose gehört zu den begehrtesten Profis seiner Altersklasse. Sein Berater stellte nun aber klar, dass einiges für einen Verbleib in Turin spricht.

Turin. Paul Pogba ist mit seinen 21 Jahren schon ein absoluter Stammspieler beim italienischen Serienmeister Juventus Turin und deshalb logischerweise auch für andere internationale Top-Klubs interessant. Sein Berater Mino Raiola äußerte sich nun zur Zukunft des jungen Klienten.

Gegenüber Tuttosport reagierte der 46-Jährige zunächst auf die Aussagen von Manager Pavel Nedved, wonach es für Pogbas Entwicklung am besten sei, in Turin zu bleiben: "Pavel weiß, dass ich für Pogba mein Bestes gebe – so, wie ich es für all meine Klienten mache. Und ich weiß, dass Pavel sein Bestes für den Verein gibt."

"In den nächsten Treffen sehen, was passiert"

Der Berater bezeichnete Juventus weiter als "einen ehrlichen Klub" und hob dabei auch hervor, dass "Pavel Paul sehr schätzt. Pogba muss Juve nicht um jeden Preis verlassen – er ist glücklich in Turin. Wir werden später weitersehen." Nach Raiolas Meinung spricht also vieles für einen Verbleib, wenngleich finanziell stärkere Klubs wie Paris Saint-Germain doch noch für ein Umdenken sorgen könnten.

"Juve hat erst vor kurzem bekannt gegeben, dass Pogba nicht zum Verkauf steht. Wir werden in den nächsten Treffen sehen, was passiert", wollte Raiola einen Transfer dann doch nicht so recht ausschließen. Fest steht aber: "Pogba wird Juventus nur dann verlassen, wenn jeder zustimmt und wir das richtige Angebot zur richtigen Zeit erhalten."

Dazugehörig