thumbnail Hallo,

Der FC Liverpool will neue Vertragsgespräche mit Luis Suarez einleiten

Luis Suarez ist in einer unglaublichen Form. Hinter den Kulissen in Liverpool wird kräftig daran gearbeitet, den uruguayischen Nationalspieler langfristig zu binden.

Von Paul Clennam

Barcelona.
Liverpools Manager Ian Ayre hat sich mit dem Berater von Luis Suarez in Barcelona getroffen. Ziel des Treffens war es, den uruguayischen Nationalspieler durch einen neuen Vertrag an den FC Liverpool zu binden und ihn so für die anderen europäischen Top-Vereine uninteressant zu machen.

Nach Goal-Informationen ist der FC Liverpool erste Schritte auf Luis Suarez zugegangen, um mit ihm einen neuen Rekord-Vertrag auszuhandeln.

Der Manager der Reds, Ian Ayre, ist am Dienstag nach Barcelona geflogen und hat sich dort mit dem Berater von Luis Suarez, Pere Guardiola, getroffen. Im Gepäck hatte Ayre zwar keinen neuen Vertrag, doch das Treffen sollte symbolisch für eine mögliche, einfachere Vertragsverhandlung im Sommer stehen.

Es war im Gespräch, dass Liverpool bereit sei, für einen Verbleib des Stürmers sein Wochengehalt auf 154.000 Euro anzuheben. Die Reds führen, seit sie unter der Leitung der Fenway Sports Group stehen, ungern Vertragsgespräche während der laufenden Saison. Es wird jedoch verzweifelt versucht, einen langfristigen Verbleib des uruguayischen Topstürmers zu erwirken, dessen Vertrag noch bis 2016 läuft.

Suarez: 17 Tore in elf Spielen

Seit Suarez von seiner Beiß-Sperre gegen Branislav Ivanovic zurückgekehrt ist, erzielte er 17 Tore in 11 Spielen. Auch deswegen steht Liverpool auf dem zweiten Platz und ist Arsenal-Verfolger Nummer eins.

Nach Goal-Informationen bereitet Real Madrid ein 72-Millionen-Euro-Paket vor, um Suarez im Januar oder Sommer in die spanische Hauptstadt zu lotsen. Suarez hatte im Sommer lange auf einen Wechsel weg von der Anfield Road spekuliert, um in der Champions League spielen zu können. Dies strapazierte das Verhältnis zwischen ihm, seinem Berater und dem Verein. 

Doch der Stürmer konnte das mit großartigen Leistungen vergessen machen und ist nun wieder mittendrin an der Mersey. Liverpool wiederum erklärt sich seine Wechselwilligkeit im Sommer eher mit dessen Wunsch, in der Königsklasse zu spielen als durch finanzielle Interessen - man hofft, ihm im Sommer beides bieten zu können.

Am Montag wurde Suarez von den eigenen Fans zum "Federation's player of the year 2013"  gewählt. Der Uruguayer dazu: "Nach all den schwierigen Momenten konnte ich die Fans zurückgewinnen. Das war für mich ein unglaubliches Erlebnis, nachdem ich endlich zurück auf dem Platz war."

EURE MEINUNG: Wird Suarez bei Liverpool bleiben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig