thumbnail Hallo,

Cesare Prandelli: "Wahrscheinlich in der schwierigsten Gruppe"

Der Nationaltrainer Italiens peilt eine optimale Vorbereitung auf die WM an, um bestehen zu können. Sein spanischer Kollege Vicente del Bosque sieht das Hammerlos Holland positiv.

Costa Do Saiupe. Für Italien wird schon die Vorrunde bei der WM in Brasilien ein echter Prüfstein. "Wir sind wahrscheinlich in der schwierigsten Gruppe, wir werden schwitzen müssen", kommentierte Nationalcoach Cesare Prandelli die Lose England, Uruguay und Costa Rica

Um Gruppe D trotz großer Konkurrenz erfolgreich abschließen zu können, müsse schon früh alles der Vorbereitung auf das Weltturnier untergeordnet werden: "Ich hoffe, dass ich schon 40 Tage vor der WM mit der Vorbereitung beginnen kann. Ich bitte um die Zusammenarbeit der Klubs", so Prandelli weiter.

Del Bosque: "Gut, dass wir zuerst gegen Holland spielen"

Genau wie der Squadra Azzurra wurden auch Titelverteidiger Spanien enorm starke Gruppengegner zugelost. Trainer Vicente del Bosque war bereits auf dieses Szenario eingestellt. "Ich hatte heute Morgen schon eine Vorahnung, dass wir Holland kriegen", erzählte der 62-Jährige. Gegen Oranje muss die Furia Roja gleich das erste Vorrundenspiel bestreiten. Del Bosque sieht es positiv: "Es ist gut, dass wir zuerst gegen Holland spielen. Da starten wir auf dem höchsten Level und müssen von Anfang an konzentriert sein."

Zudem trifft Spanien noch auf Chile und Australien. Der Trainerfuchs richtet den Fokus jedoch voll auf das eigene Team. "Es hängt alles nicht von unseren Gegner ab, sondern davon, wie wir mental in dieses Turnier gehen", betonte del Bosque.

Kovac freut sich auf Eröffnungsspiel

Als eine der beiden ersten Mannschaften ins Turnier gehen wird Kroatien. Die Truppe um Trainer Niko Kovac bestreitet am 12. Juni 2014 das Eröffnungsspiel in Sao Paulo gegen Brasilien. "Dann schaut die ganze Welt auf uns", weiß Kovac, der trotz der immensen Qualität der Gastgeber den Achtelfinal-Einzug im Blick hat. "Eine Niederlage zum Auftakt wäre natürlich schwierig. Wir wollen aber Spaß haben und dann versuchen, über den Spaß zum Erfolg zu kommen." Die weiteren Gruppengegner der Kroaten sind Mexiko und Kamerun.

Von der Papierform her etwas einfacher scheint Gruppe H, wo Belgien und Russland gegenüber Südkorea und Algerien die Favoritenrollen einnehmen. Belgiens Nationalcoach Marc Wilmots sprach von einer "interessanten Gruppe" und gab das Ziel vor: "Ich sage nicht, dass es eine leichte Gruppe sein wird. Aber unser Minimalziel bleibt das Achtelfinale."

Bei Belgiens wohl schwerstem Vorrundengegner Russland war Trainer Fabio Capello zufrieden mit der Auslosung. "Es ist eine gute Gruppe, kein schlechtes Los", sagte der Italiener. Zudem komme seiner Elf die geografische Lage der Spielorte entgegen. "Wir spielen im Zentrum von Brasilien. Damit bin ich zufrieden", so Capello weiter.

EURE MEINUNG: Ist Italiens Gruppe auch für Euch die schwerste?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig