thumbnail Hallo,

Mesut Özil: "Setze mich auch gegen Gareth Bale durch"

Kommt Gareht Bale, will Nationalspieler Mesut Özil sicher nicht aus Madrid flüchten. Zudem sollen in dieser Saison auch endlich wieder Titel für Real her.

Madrid. Mesut Özil hat unlängst bestätigt, bei Real Madrid bleiben zu wollen. Nun ist er optimistisch, sich auch gegen den potenziellen Neuzugang Gareth Bale durchzusetzen. Mit der deutschen Nationalmannschaft sieht er sich als Titelkandidaten für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Man freue sich bei Real Madrid zwar über die Neuzugänge, aber der Nationalspieler unterstrich im Interview mit Sky Sport News HD auch: "Bei so einem großen Verein hat man immer Konkurrenz und ich bin davon überzeugt, dass ich mich auch gegen Gareth Bale durchsetzen werde." Deshalb habe der 24-Jährige "keine Sekunde an einen Wechsel gedacht", schließlich wisse er genau, "was ich kann", so Özil gegenüber der Bild.

"Wir können jeden Gegner schlagen"

Auch mit dem neuen Trainer Carlo Ancelotti an der Seitenlinie ändert sich das Motto der Königlichen nicht. "Bei Real Madrid zählen nur die Titel. Wir haben so viel Potenzial in der Mannschaft, wir können jeden Gegner schlagen", gab sich Özil kämpferisch und hofft auf einen Sieg in der Champions League: "Wir wollen den Pott nach Madrid holen."

Jeden Gegner schlagen, davon träumt auch die deutsche Nationalmannschaft. Vor allem im legendären Maracana soll am 13. Juli 2014 ein Finalsieg her, um den Titelhunger endlich zu stillen. Die Chancen dazu stünden nicht schlecht: "Wenn man sieht, was wir für einen schönen Fußball gespielt haben, dann sehe ich auch die deutsche Mannschaft ganz weit vorn."

"Müssen als Mannschaft wieder funktionieren"

Um den Traum von der WM-Krone zu erfüllen, muss sich die Mannschaft aber auf alte Tugenden besinnen. "Wir müssen als Mannschaft funktionieren. Da muss auch der Stürmer seine Defensivarbeit machen", gab der Mittelfeldspieler seinen Nationalmannschaftskollegen auf den Weg.

EURE MEINUNG: Wird sich Özil gegen Bale durchsetzen können oder sollte er doch lieber wechseln?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig